Preußen Cup

Bezirksligist stolpert über B-Ligisten

Joshua Windelschmidt
14. Juli 2018, 21:20 Uhr

Foto: Michael Gohl

Auf der Sportanlage an der Seumannstraße in Altenessen spielen derzeit 32 Mannschaften um den traditionellen Preußen Cup. Dabei gab es die erste echte Überraschung.

Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet: In der Gruppe E des Preußen Cups gab es eine Überraschung, denn beim 2:2 von Juspo Essen-West gegen die DJK Winfried Kray konnte der krasse Außenseiter dem Favoriten ein Bein stellen. Denn die Mannschaft aus dem Westviertel ist gerade erst von der Kreisliga C in die Kreisliga B aufgestiegen, der Gegner aus Kray spielt immerhin Bezirksliga. Damit darf sich Juspo vor den weiteren Gruppenspielen gegen die DJK Dellwig (Sonntag, 14.50 Uhr) und den SC Phönix (Samstag, 21.7., 14 Uhr) weiterhin Hoffnungen auf den Einzug in das Achtelfinale machen. Außerdem konnte sich im Parallelspiel dieser Gruppe Phönix mit 2:1 gegen Dellwig durchsetzen.

Weitere Überraschungen

Der Samstag brachte noch weitere kleinere Überraschungen. Zum Beispiel sicherte sich BV Eintracht 16 einen 1:0-Erfolg gegen die DJK SF Katernberg. Immerhin spielte da ein Aufsteiger in die Kreisliga B gegen ein Topteam aus der Kreisliga A. Wobei sich die Eintracht in der vergangenen Saison mit 167 geschossenen Toren durchaus einen Namen gemacht hat und somit nicht der ganz große Außenseiter in dieser Begegnung war. Ebenfalls in der Gruppe F gewann der Vogelheimer SV (Bezirksliga) gegen die Reserve des FC Kray (Kreisliga A) mit 1:0.

Zudem war nicht zwingend damit zu rechnen, dass der SV Isinger als Aufsteiger in die Kreisliga A dem etablierten Bezirksligisten Blau-Weiß Mintard ein 2:2 abringen würde. Dabei hatten die Krayer sogar zweimal in Führung gelegen und damit die Chance zum Sieg in der eigenen Hand. Im Parallelspiel der Gruppe H gab es ebenfalls ein Unentschieden, der SC Frintrop (Bezirksliga) und der FC Saloniki (Kreisliga A) trennten sich 1:1.

Gute Ausgangslage für Adler Union Frintrop

Den Spieltag rund machten die Begegnungen in den Gruppen A, B und G. In dieser setzte sich der B-Kreisligist Bader SV gegen den Bezirksliga-Absteiger TuS 84/10 mit 2:0 durch und Adler Union Frintrop (Bezirksliga) sicherte sich mit einem souveränen 4:1-Sieg gegen Al-Arz Libanon (Kreisliga A) auch eine gute Ausgangslage für die kommenden Partien. In Gruppe A sind der ESC Preußen (Kreisliga A) und der FC Alanya (Kreisliga B) dank ihrer Siege auf Achtelfinalkurs, in Gruppe B feierten TuS Essen-West (Bezirksliga) und TuS Holsterhausen (Kreisliga A) Siege.

Am Sonntag geht es an der Seumannstraße wieder rund. Dann trifft unter anderem Landesliga-Aufsteiger VfB Frohnhausen auf den Bezirksligisten TUSEM (11 Uhr). Alle Spiele des Preußen Cups überträgt RevierSport gemeinsam mit soccerwatch.tv im Livestream.

Autor: Joshua Windelschmidt

Kommentieren