Am Samstag geht es für den FC Neuruhrort zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist die TuS Heven nun ohne Niederlage.

BL W 10

TuS Heven mit breiter Brust

RS
21. April 2017, 20:43 Uhr

Am Samstag geht es für den FC Neuruhrort zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist die TuS Heven nun ohne Niederlage.

Gegen die TuS Kaltehardt sprang für Heven zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (1:1). Zuletzt musste sich Neuruhrort geschlagen geben, als man gegen SW Eppendorf die 15. Saisonniederlage kassierte. Die TuS Heven hatte im Hinspiel beim FC Neuruhrort die Nase klar mit 5:2 vorn gehabt.

In den letzten fünf Spielen ließ sich Heven selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Mit 48 gesammelten Zählern hat der Gastgeber den sechsten Platz im Klassement inne. Mit 79 geschossenen Toren gehört der Absteiger offensiv zur Crème de la Crème der Bezirksliga Westfalen 10.

Im Tableau ist für Neuruhrort mit dem zwölften Platz noch Luft nach oben. Die Offensive der TuS Heven kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert Heven im Schnitt. Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Der FC Neuruhrort belegt einen guten fünften Platz in der Auswärts-, die TuS Heven einen ebenso guten vierten Platz in der Heimtabelle. Heven verbuchte insgesamt 15 Siege, drei Remis und zehn Niederlagen. Dieses Spiel wird für Neuruhrort sicher keine leichte Aufgabe, da die TuS Heven 15 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen zu Tage förderte.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren