Startseite

Oberliga Niederrhein
Zwei Neue für Büderich, auch Kleve bedient sich bei diesem Klub

(0) Kommentare
Hendrik Kortgödde (Mitte)
Hendrik Kortgödde (Mitte) Foto: Michael Gohl

Der FC Büderich gibt Gas auf dem Transfermarkt, der 1. FC Kleve sowieso. Beide Teams haben bei einem Fast-Absteiger der Vorsaison zugeschlagen.

Transfer-Doppelpack beim FC Büderich: Der Niederrhein-Oberligist hat gleich zwei Neuzugänge präsentiert. Da wäre zum einen Roman Wakily, ein 22 Jahre alter Abwehrspieler, der von Landesligist SG Unterrath kommt.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Büderich und bin hochmotiviert, mit dem Team zusammenzuarbeiten. Der FCB hat bewiesen, dass er auch auf junge Spieler setzt und sie fördert. Die gemeinsamen Ziele zwischen mir und dem Verein sowie das Trainerteam haben mich schnell von einem Wechsel überzeugt", sagte der Neuzugang.

Transfer Nummer zwei ist ein alter Bekannter. Denn mit Hendrik Kortgödde kehrt ein Teil der Aufstiegsmannschaft aus der Saison 2022/23 zurück an den Eisenbrand. "Ich freue mich ab dem nächsten Jahr wieder am Eisenbrand Fußball spielen zu dürfen. Es ist ein schönes Gefühl, bei dem Verein, wo ich damals als kleiner Junge gespielt habe und noch vor einem Jahr den Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht habe, zurückzukehren", kommentierte der 25 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler seine Rückkehr vom TSV Meerbusch.

Die wiederum wären in der vergangenen Saison fast abgestiegen, retteten sich am Ende nur knapp. Kortgödde ist nicht der einzige Spieler, der sich zur neuen Saison einem direkten Konkurrenten anschließen wird. Denn auch Memlan Darwisch, ein 1,90 Meter großer Innenverteidiger, wechselt innerhalb der Oberliga Niederrhein. Genauer gesagt zum 1. FC Kleve, wo er natürlich für die erste Mannschaft eingeplant ist.

Schließlich hatte noch der SC St. Tönis eine Neuigkeit zu vermelden. Denn Maksym Lufarenko wird auch in der kommenden Spielzeit das Trikot des SC St. Tönis tragen. Der 20-Jährige, der in der vergangenen Winterpause vom belgischen Verein RC Hades an den Niederrhein wechselte, brachte es in der abgelaufenen Rückrunde auf 14 Saisoneinsätze und einen Treffer. Der 20 Jahre alte Ukrainer ist im zentralen Mittelfeld zu Hause.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel