Am kommenden Sonntag trifft Firtinaspor Herne 1990 auf Hedefspor Hattingen.

LL W 3

Schlusslicht Hedefspor kämpft um den Anschluss

RS
16. März 2017, 17:01 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft Firtinaspor Herne 1990 auf Hedefspor Hattingen.

Letzte Woche gewann Firtinaspor Herne 1990 gegen SV Hilbeck mit 1:0. Somit belegt Firtinaspor Herne 1990 mit 24 Punkten den achten Tabellenplatz. Im letzten Spiel war für Hedefspor dagegen nur ein Unentschieden drin. Nach einem 2:2-Remis im Hinspiel streben beide Teams im Rückspiel nach der vollen Punkteausbeute. Firtinaspor Herne 1990 muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die volle Punkteausbeute sprang für den Gastgeber in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Bislang fuhr Firtinaspor Herne 1990 sieben Siege, drei Remis sowie acht Niederlagen ein. Mit 37 Toren fing sich Firtinaspor Herne 1990 die meisten Gegentore der Landesliga Westfalen 3. Fatih Yetimoglu ist mit acht Toren der treffsicherste Stürmer seiner Mannschaft.

Zuletzt gewann Hedefspor Hattingen etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der Gast in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss das Schlusslicht diesen Trend fortsetzen. Die bisherige Ausbeute von Hedefspor: drei Siege, vier Unentschieden und zehn Niederlagen. In der Fremde ist bei Hedefspor Hattingen noch Sand im Getriebe. Erst fünf Punkte sammelte man bisher auswärts. Hedefspor steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison von Firtinaspor Herne 1990 bedeutend besser als die von Hedefspor Hattingen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren