Die Sportfreunde Lotte haben einen Trainer, der sehr gefragt ist. Am Ende der Saison läuft der Vertrag von Ismail Atalan aus. Noch ist nicht klar, ob er beim Drittligisten verlängern wird.

SF Lotte

Ismail Atalans Zukunft ist ungewiss

Krystian Wozniak
23. Januar 2017, 15:39 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Sportfreunde Lotte haben einen Trainer, der sehr gefragt ist. Am Ende der Saison läuft der Vertrag von Ismail Atalan aus. Noch ist nicht klar, ob er beim Drittligisten verlängern wird.

Seit dem 1. Januar 2015 ist Atalan Cheftrainer der Sportfreunde Lotte. Im Sommer gelang dem 36-Jährigen der große Wurf: Atalan führte den Klub aus dem Tecklenburger Land in die 3. Liga. Und nach der Hinrunde belegt Lotte einen guten Mittelfeldplatz. Da kommt es nicht sonderlich überraschend, dass auch andere Klubs auf die erfolgreiche Arbeit von Atalan einen Blick geworfen haben.

Nach RevierSport-Informationen war der angehende Fußballlehrer in der Vergangenheit auch bei Vereinen wie Darmstadt 98, Kaiserslautern und Arminia Bielefeld im Gespräch. "Es gab die ein oder andere Anfrage. Das ehrt mich natürlich und zeigt, dass meine Arbeit nicht ganz verkehrt ist. Für mich zählen in dieser Saison aber nur die Sportfreunde Lotte", sagt Atalan. Und was ist nach der laufenden Spielzeit? "Das werden wir dann sehen. Ich schließe nichts aus. Ich fühle mich in Lotte sehr wohl und könnte meinen Vertrag auch verlängern. Auf der anderen Seite muss ich überlegen, ob ich nicht vielleicht den nächsten Schritt machen soll. Das sind aber Dinge, die ich erst im März, April für mich beantworten werde", erklärt Atalan.

Denn bis dahin will der Familienvater seine Fußballlehrer-Lizenz in den Händen halten. Ende Februar, Anfang März finden die letzten Prüfungen statt. Atalan: "Das ist echt hart. Ich bin ja schon lange aus der Schule raus. Und jetzt sitze ich Abends wieder vor den Büchern. Die Fußballlehrer-Lizenz wird einem nicht geschenkt. Da muss man schon wirklich für pauken."

Auch Lottes Fußball-Obmann Manfred Wilke hofft, dass er demnächst einen Fußballlehrer in seinen Reihen begrüßen wird. Bezüglich einer Vertragsverlängerung Atalans in Lotte ist Wilke optimistisch: "Wir haben schon die erste Gespräche geführt und ich habe da ein gutes Gefühl. Jetzt ist es erst einmal wichtig gut in die Rückrunde zu kommen. Alles andere wird man dann in den kommenden Wochen und Monaten sehen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren