Schalkes U19-Fußballer haben es verpasst, am zehnten Spieltag an die Tabellenspitze der A-Junioren-Bundesliga zu klettern.

In Köln

Schalkes U19 kassiert spät den Ausgleich

Christoph Winkel
31. Oktober 2016, 11:14 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Schalkes U19-Fußballer haben es verpasst, am zehnten Spieltag an die Tabellenspitze der A-Junioren-Bundesliga zu klettern.

Beim 1. FC Köln kam die Mannschaft von Cheftrainer Norbert Elgert nicht über ein 1:1 (0:0)-Unentschieden hinaus. Phil Halbauer hatte Schalke nach 63 Minuten in Führung gebracht, Kölns Stürmer Dion Wendel glich zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit aber noch aus. Und das nicht einmal unverdient - wie Norbert Elgert feststellte.

Die ersten 20 Spielminuten gehörten den Schalkern, die Kölner hatten zu viel Respekt. Schalke vergab durch Lennart Czyborra und Weston Mc Kennie gleich drei gute Chancen auf eine frühe Führung. Anschließend kamen die Kölner aber besser ins Spiel, weil die Königsblauen sie agieren ließen.

Auch im zweiten Durchgang war Köln die aktivere Mannschaft. In Führung gingen aber die Schalker. Florian Krüger spielte den Ball nach 63 Minuten vor dem Tor quer auf Phil Halbauer, der ins leere Tor einschieben konnte. Die Kölner waren geschockt und anschließend, wenn überhaupt noch, nur durch Standardsituationen gefährlich. Eine solche führte in der 88. Minute zum Ausgleich. Nach einem Freistoß kam Dion Wendel an den Ball und traf zum 1:1.

Durch den Sieg von Borussia Dortmund am Samstag beim Spitzenreiter Bayer 04 Leverkusen sind die Schalker auf den dritten Rang zurückgefallen. Für Norbert Elgert ist der Tabellenplatz Nebensache. „Uns fehlt es an konstanter Intensität“, sagte der 59-Jährige.

Autor: Christoph Winkel

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren