RL

RWO kassiert 1:4-Pleite: Terranova will nicht "alles wieder schwarzsehen"

10. Januar 2021, 10:47 Uhr
Zufrieden konnte Mike Terranova mit der Generalprobe keinesfalls sein. Foto: Michael Korte

Zufrieden konnte Mike Terranova mit der Generalprobe keinesfalls sein. Foto: Michael Korte

Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat die Generalprobe vor dem Rückrundenstart am 16. Januar 2021 in den Sand gesetzt. RWO verlor am Samstag gegen einen Ligakonkurrenten mit 1:4.

Rot-Weiß Oberhausen hat vor dem Start in die zweite Halbserie am kommenden Samstag (16. Januar, 14 Uhr) gegen den FC Wegberg-Beeck ein Testspiel absolviert. Es ging auf den Nebenplatz der Liebelt-Arena in Lippstadt. Gegen den SV Lippstadt 08 kassierte RWO eine 1:4 (1:3)-Pleite. In der Liga hatten sich die Mannschaften noch Ende November 1:1-Remis getrennt.

Für den SVL waren Jan-Lukas Liehr (23.), Viktor Maier (32.), Anton Heinz (37.) und Marvin Mika (84.) erfolgreich. Shaibou Oubeyapwa (57.) konnte für die Kleeblätter zwischenzeitlich verkürzen. 

75 Spiele, 51 Tore: Starke Maier-Bilanz im Lippstädter Trikot

Auf Lippstädter Seite konnte allen voran Testspieler Maier, der beim Wuppertaler SV keine Rolle mehr spielt, überzeugen. Ob die Lippstädter den 31-jährigen Angreifer zurückholen, ist noch offen. Auf jeden Fall war er in der Vergangenheit äußerst erfolgreich bei den Ostwestfalen. Maier war von 2009 bis 2014 bereits für Schwarz-Rot im Einsatz. In 75 Pflichtspielen erzielte er 51 Tore für den SV Lippstadt.

Terranova will keine Negativstimmung zu lassen

Trotz der deutlichen Niederlage in Lippstadt will RWO-Cheftrainer Mike Terranova keine schlechte Stimmung aufkommen lassen: "Dafür war die Trainingswoche einfach zu gut. Man sollte jetzt nicht sofort alles wieder schwarzsehen. Ich bin mir ganz sicher, dass die Mannschaft in der Liga wieder ein anderes Gesicht zeigen wird", sagte "Terra" nach der verpatzten Liga-Generalprobe in Lippstadt.


Für die Kleeblätter geht am kommenden Samstag, 16. Januar (14 Uhr), der Ligabetrieb weiter. Dann gastiert der Mittelrheinliga-Aufsteiger FC Wegberg-Beeck im Stadion Niederrhein. In der Hinrunde war das Wegberg-Beeck-Spiel Terranovas Rückkehr und Spiel eins nach der Entlassung von Dimitrios Pappas. RWO gewann mit 3:2. Über solch einen Ausgang hätte wohl auch am Samstag niemand auf Oberhausener Seite Einwände.

So spielte RWO:

Benz (46. Heekeren) – Winter, Goralski (70. Wellers), Öztürk, Fassnacht (64. Bachmann) – Propheter, Müller (46. Lenges) – Oubeyapwa (77. Cakmak), Erat, Bulut (46. Terada) – Steinmetz (64. Scheelen).

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

10.01.2021 - 22:57 - frankiboy5l

Wenn schon kopieren, Krysi, dann aber auch komplett und alles.

"RWO überreicht zweimal 500,- EUR für den Guten Zweck"
Den Link spare ich mir jetzt, damit der einseitige Sponsorenpool nicht noch weiter anwächst.