1:1 in Köln

RWE verliert Tabellenführung, erkämpft sich aber einen Punkt

10. Oktober 2020, 15:55 Uhr
Nach vier Siegen in Folge musste sich RWE-Trainer Christian Neidhart (rechts) mit einem 1:1 bei Fortuna Köln zufrieden geben. Foto: Thorsten Tillmann

Nach vier Siegen in Folge musste sich RWE-Trainer Christian Neidhart (rechts) mit einem 1:1 bei Fortuna Köln zufrieden geben. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen war für einen Tag Tabellenführer in der Regionalliga West. Nach dem 1:1 am Samstag bei Fortuna Köln musste RWE die Spitze wieder abgeben. Dafür kann man den Zähler in Köln als Punktgewinn bezeichnen.

Dass es zwischen Fortuna Köln und Rot-Weiss Essen ein enges Duell geben würde, war schon im Vorfeld klar. "Ich denke, dass die Zuschauer ein spannendes Regionalligaspiel sehen werden", prophezeite Alexander Ende.

Und der Fortuna-Trainer sollte Recht behalten. Die 300 zugelassenen Besucher im Kölner Südstadion sahen ein Duell auf einem guten Viertliga-Niveau. Dabei ging die erste Halbzeit an den Gast aus Essen, während der zweite Abschnitt der Fortuna gehörte.

In Durchgang eins brachte Simon Engelmann (18.) nach feiner Vorarbeit von Sandro Plechaty RWE in Führung. Nur zwei Minuten später hatte Engelmann das 2:0 auf dem Fuß. Doch Fortuna-Keeper Martin, der den gesperrten Kevin Rauhut vertrat, parierte zur Ecke. In der 34. Minute war es dann Oguzhan Kefkir, der das 2:0 machen konnte. Eine Hereingabe des pfeilschnellen Linksfußes der Essener touchierte die Latte. Pech für RWE.

Fortuna-Drangphase nach Wiederanpiff

Der zweite Abschnitt begann dann etwas anders. Nachdem die Fortuna in den ersten 45 Minuten dem Gehäuse von Daniel Davari überhaupt nicht gefährlich werden konnte, begann der Gastgeber nach Wiederanpfiff mit einem Power-Play. Die Drangphase sollte schnell belohnt werden.

Nico Brandenburger fasste sich ein Herz und haute das Leder aus 20 Metern in die Maschen - 1:1 (49.). RWE wirkte geschockt und hatte Glück, dass Davari einen glänzenden Tag erwischte. Wie beim Kopfball von Jannik-Löhden, als Davari gegen seinen ehemaligen RWO-Kollegen prächtig parierte.

Ab der 60. Minute erholte sich Essen und konnte der Fortuna wieder die Stirn bieten. Großchancen sollten bis zum Schlusspfiff auf beiden Seiten Mangelware bleiben.

Für RWE ist dies nach vier Siegen in Folge mit Sicherheit ein Punktgewinn. Essen kann dann auch wohl damit leben, dass man die Tabellenführung an die U23 von Borussia Dortmund, die Wegberg-Beeck mit 3:2 besiegte, abgeben muss.

Die Aufstellungen im Überblick:

Fortuna Köln: Velichkov - Ochojski, Uzelac, Löhden, Poggenberg - Brandenburger (80. Rumpf), Hölscher - Salman (89. Özden), Owusu, Ubabuike - Günther-Schmidt.

Rot-Weiss Essen: Davari - Plechaty, Heber, Hahn, Grund - Kehl-Gomez, Backszat (60. Young), Grote (80. Dorow) - Condé, Engelmann, Kefkir.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

11.10.2020 - 13:17 - RWE-Serm

Bierchen,
perfekt und Gruß an die Störenfriede inne Familie;-)

10.10.2020 - 23:21 - Bierchen

# RWE- Serm
Also mit "Sie sind oben" meinte ich natürlich die Mannschaft, die Rot- Weissen.
Wurde aber auch kurz abgelenkt obwohl ich meiner Meschpoke strengstes
Ansprechverbot gab , nach dem Motto "Fahrer während der Fahrt nicht ansprechen",
wenn ich dem RS wichtige Beiträge zubringe. Und schwupp war es passiert ;-).

Niemals darf man aufhören zu hinterfragen :-)

10.10.2020 - 21:55 - Ostwestfale

@AV
Wir sind niemals zivilisiert. Wir sind RWE! Uns das ist auch gut so!
Schönes Wochenende!

10.10.2020 - 21:47 - Außenverteidiger

:D Stimmt Ostwestfale. Sorry, sollte nicht seriös wirken. Prollosport Fußball, darf niemals zivilisiert herüberkommen.

10.10.2020 - 21:35 - Ostwestfale

@AV
Erstaunlich, dass du auf deine Außenwirkung Wert legst. Mal was Neues. ;)
Wir haben nur einen Punkt geholt, aber den haben wir geholt. Ich bin voller Zuversicht, dass das Kriterium, schwer besiegbar zu sein, am Ende des Tages sehr wichtig geworden sein wird.
NUR DER RWE!

10.10.2020 - 21:10 - Außenverteidiger

Fakt ist, wir haben nur einen Punkt geholt. Drei gab's zu vergeben. Somit fehlen zwei Punkte. Wäre alles kein Problem, wenn das Wiedenbrückspiel nicht in unserer Bilanz wie Schiffskredite liegen würde.
Positiv und negativ sollten wir weglassen. Ein positiver Aidstest sorgt schließlich für weniger Freude, als ein negativer Test. Die Grenzen sind da natürlich Ansichtssache und ich will auf keinen Fall intolerant wirken. Muss jeder für sich subjektiv und individuell beurteilen.

10.10.2020 - 21:05 - RWE-Serm

Also, ich will ja nix sagen, unsere Rot Weissen
waren heute inne 1. HZ ne Klasse besser als
gerade unsere Nationalelf.

10.10.2020 - 20:54 - RWE-Serm

Bierchen,
WIR und nicht Sie
Das darf niemals hinterfragt werden;-)

10.10.2020 - 20:47 - Ostwestfale

Warum wird denn hier in der Nachbetrachtung des großen RWE über solche Marginalien wie die ehemalige Konzernhure und aktuelle Gespielin eines cholerischen, von jeglicher Fußballkenntnis befreiten Diktators schwadroniert? Muss doch nicht sein.

10.10.2020 - 20:29 - Bierchen

Korrektur:
Sie sind oben und Ihr??

10.10.2020 - 20:00 - Bierchen

#Überdingen
Wollte "Flying Circus" Plastikow Ürdingenskirchensbumms nicht auch aufsteigen?
Sind sind oben und Ihr??

Wieder einmal 15 Millionen von Pommerowkow verballert!

10.10.2020 - 19:42 - derdereuchversteht07

Scheinbar lässt der rs einer verirrten Seele freien Lauf.
Na ja, hier kann man ja machen was man will.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 19:29 - Gregor

@ D. Laibach
Wir waren sehr wohl Tabellenführer und zwar seit gestern Abend (seit Gkadbachs Niederlage) allerdings zusammen mit Dortmund II

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.10.2020 - 19:13 - D.Laibach

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 18:25 - RWEimRheingau

Nastrovje Überdingen!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 18:03 - derdereuchversteht07

Schade, schade schade schade schade!
Der Punkt ist für Köln schon etwas schmeichelhaft.
Sehe es ähnlich wie RWE-Tom.
Wir waren ca. 70 min. die bessere Mannschaft und obendrein hatten wir in der Masse die besseren Chancen.
Die von Backszat wäre wohl die Entscheidung gewesen.
Der junge Young hat sich gut eingefügt und für Belebung gesorgt.
Die Situation mit ihm und Löhden im Sechzehner war schon sehr zweifelhaft.
Überhaupt die ein oder andere Abseitssituation war in meinen Augen zumindest sehr eng.
Dann außen die Grätsche gegen Young musste er auch pfeifen.
Wobei es am Schiri natürlich nicht gelegen hat.
Fußballerisch war das gut anzusehen und definitiv wesentlich besser als das Spiel gegen Bonn.
Hatte vor dem Spiel so meine Bedenken, weil wir in der Offensive nur mit SE und OK bestückt waren.
Aber die Bedenken waren unbegründet.
Von da her ein dickes Lob an den Trainer.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 17:43 - Überdingen

Bin enttäuscht vom "Meister"...die Dominanz ist nicht da.
Es bleibt spannend bis zum Schluss.
Wenn Münster Fortuna K. aufsteigen ist das auch ok.
BVB2 könnt ihr gerne behalten;)
Ich erwarte im nächsten Spiel ein deutliche Leistungssteigerung...4:0..5:0...6:0...7:0.......usw;)))

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 17:43 - faser1966

Den Lerneffekt, den wir jetzt durchmache, hätten wir schon in der Vorbereitung machen müssen.
Nein, dass ist kein Nörgeln, aber in der Vorbereitung hatten wir großartig keinen richtigen , oder hochmotivierten Gegner.
Wie ich da schon schrieb, keinen Gegner auf Augenhöhe.
Das ist aber schon ganz gut und wird bestimmt noch besser.
Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 17:18 - DerOekonom

Für mich die bisher stärkste Mannschaft gegen die wir gespielt haben. Lauf stark, gutes Spiel im Mittelfeld. Dennoch wäre von den Chancen der Sieg für RWE drin gewesen und auch verdient gewesen. Insgesamt ein guter Auftritt unserer Elf, die mit etwas Fortune auch 3 Tore macht.

Ich fand Backszat da vorne mit seinem Anlaufen positiv, mir haben eher die oft nicht ungefährlichen Dribblings von Conde gestört, der einfach lernen muss, wann er dribbelt und wann er besser abspielt.

Nur wieder mal ein Gegentor von 18 / 20 Metern, wir müssen da präsenter werden. Die Saison ist noch jung, es ist noch Zeit, Schwächen ab zu stellen. Dazu gehören sicher die mittel mäßige Passquote und die Chancenverwertung. Auch das defensive Mittelfeldspiel kann noch besser werden.

Aber wirklich was zu "meckern" gibt es nicht. Wir haben eine sehr gute Mannschaft zusammen mit einem erfahrenen Trainer, der flexibel agiert. Ist sicher die schwerte Saison seit Jahren mit einigen wirklich guten Mannschaften. Zum Aufstieg brauchen wir jeden Samstag eine Top Leistung.

Jetzt wollen wir hoffen, dass das Heimspiel gegen Münster vor den Fans stattfinden darf und wir auch da überzeugen können

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:40 - RWE-Tom

Naja, wenn man 75 Minuten die bessere Mannschaft ist, muss man das Spiel eigentlich gewinnen.
Backszat hatte kurz vor seiner Auswechslung eine gute Chance.
Hätte Endres das Ding so vergeben, wäre er wieder zerrissen worden.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:26 - Superlöwe

Ein Punkt in Köln ist absolut in Ordnung. An Young werden wir noch viel Freude haben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:25 - faselhase07

2:0 zur Pause und das Ding läuft wesentlich entspannter. Davon ab, RWE die für mich klar bessere Mannschaft. Beim 1:1 zeigt Davari keinerlei Reaktion, kann ich nicht verstehen.. als Löhden Young umklammert bin ich ganz klar bei Elfmeter. Backszat muss das Dingen dann im Verlauf auch reinmachen, Kefkir hin und wieder mal den Kopf hoch nehmen und sehen, dass im Rückraum immer einer frei stand.

Generell zu linkslastig das Spiel. Heber, Plechaty & später auch Young permanent auf Bälle gewartet.

Grote absolut abgezockter ZDM, find ich super.
Arbeit nach hinten von allen absolut super!!

Es wird schon, das ist unser Jahr

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:24 - Außenverteidiger

Zu wenig und enttäuschend mit der Truppe. Als Favorit muss man solche Spiele gewinnen. Zudem haben wir mit den höchsten Etat der Liga und Profitum während Corona. Weiter geht's und nächste Woche müssen drei Punkte her.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:20 - Ostwestfale

Gemeint sind natürlich gute Ansätze bei Young. Absätze passt aber auch bei seinem Tempo.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:19 - Ostwestfale

Unter dem Strich in Ordnung. Es ist aber sauärgerlich, dass wir den Ausgleich so früh kassiert und dabei Null Druck auf den Schützen ausgeübt haben. Mit der Führung im Rücken und mehr Räumen hätten die den Young, der schon gute Absätze gezeigt hat, nicht mehr einfangen können. Das Gute ist, dass wir in diesen Spielen trotzdem was mitnehmen. Ich weiß, dass dieser Satz wieder für Aufruhr sorgen wird.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:19 - TorschreiRWE

Das 1:1 geht voll in Ordnung. War ein spannendes Spiel . Hoffe das Endres gegen Münster wieder fit ist . Man konnte heute sehen , das Backszat ihn nicht voll ersetzen kann. Backszat hat mich noch in keinem Spiel überzeugt. Young lies aufblitzen warum wir ihn geholt haben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 16:12 - Bacardicola

Vorne muss man effektiver werden.
Gelegenheiten gab es genug.
Alles andere ist grundsätzlich ok.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.