Zum Jahresabschluss musste der SV Lippstadt eine Niederlage gegen den Tabellenprimus TuS Erndtebrück hinnehmen (0:1). Die Stimmung trübte dies nur kurz beim Oberligisten.

SV Lippstadt

Trotz Pleite - diese Mannschaft lebt!

Maximilian Daum
17. Dezember 2016, 08:58 Uhr
Foto: Nils Heimann

Foto: Nils Heimann

Zum Jahresabschluss musste der SV Lippstadt eine Niederlage gegen den Tabellenprimus TuS Erndtebrück hinnehmen (0:1). Die Stimmung trübte dies nur kurz beim Oberligisten.

Einen Vorwurf wollte Lippstadt-Coach Stefan Fröhlich seiner Mannschaft nämlich nicht machen. "Am Ende hatten wir vielleicht nicht den nötigen Punch. Nichtsdestotrotz bin ich hoch zufrieden mit der Leistung. Diese Mannschaft lebt", erklärte Fröhlich auf der Pressekonferenz nach der Partie.

Des Weiteren zog der Übungsleiter Bilanz über die erste Halbserie der Westfalen, welche mit hohen Erwartungen in die Spielzeit gingen und diesen erst in den letzten Wochen nachzukommen schienen. Mit der Niederlage zum Rückrundenauftakt riss somit auch eine Serie von vier siegreichen Spielen in Folge. "Der Dezember mit neun Punkten ist ordentlich. Nicht perfekt, aber ordentlich", erklärte Fröhlich.

"Auch wenn wir die drei Punkte nicht geholt haben, blicke ich mit großer Zuversicht auf die kommende Zeit", schloss der Coach die PK ab. Zum Jahresabschluss hätte der SV mit einem Dreier den Vorsprung des TuS Erndtebrück, der mittlerweile komfortable acht Zähler betrifft, schrumpfen lassen können. Das nächste Punktspiel wird die Fröhlich-Elf nach der Winterpause im Februar bestreiten.

Autor: Maximilian Daum

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren