Eine der wichtigsten Fragen auf Schalke ist wohl die nach dem Trainer in der nächsten Saison. André Breitenreiter weiß noch nicht, wie es für ihn bei S04 weitergeht.

FC Schalke 04

Breitenreiter über Zukunft im Unklaren

12. Mai 2016, 22:25 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Eine der wichtigsten Fragen auf Schalke ist wohl die nach dem Trainer in der nächsten Saison. André Breitenreiter weiß noch nicht, wie es für ihn bei S04 weitergeht.

„Das werden wir nach dem Spiel am Samstag sehen“, sagte Breitenreiter auf die Frage nach seiner persönlichen Zukunft.

Breitenreiters Ablösung gilt zwar als sicher, und an diesem Freitag tagt der Aufsichtsrat des FC Schalke. Aber formal wird die Trainerfrage wohl erst Sonntag besiegelt. Dann ist Christian Heidel offiziell als Sportvorstand auf Schalke im Amt, wie sein Vorgänger Horst Heldt am Donnerstag bestätigte. Heldt wird sein Büro am Pfingstmontag räumen, Heidel am Dienstag auf Schalke erwartet.

Dass Breitenreiter sogar noch vor der Hoffenheim-Partie entlassen wird, ist auszuschließen. Im Hintergrund laufen derweil weiter die Verhandlungen mit Markus Weinzierl, der für Breitenreiter übernehmen soll. Dabei geht es auch um die Höhe der Ablöse für den Trainer des FC Augsburg. „Noch ist nichts klar“, erklärte Weinzierl am Donnerstag, „wir haben am Samstag das letzte Saisonspiel, danach werde ich mich zu meiner Zukunft äußern.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren