Das Comeback von Timo Perthel verzögert sich beim VfL Bochum weiterhin.

VfL Bochum

Perthel-Comeback verzögert sich weiter

13. April 2016, 13:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Das Comeback von Timo Perthel verzögert sich beim VfL Bochum weiterhin.

Immerhin konnte der Linksfuß am Dienstagnachmittag zum ersten Mal wieder eine individuelle Trainingseinheit auf dem Platz absolvieren. [person=4393]Perthel[/person]: „Mir geht es schon viel besser. Aber ich habe natürlich Trainingsrückstand.“

[person=2929]Marco Terrazzino[/person] sieht das Spiel am Millerntor als echte Herausforderung. „Nie haben wir unter unserem Trainer schlechter gespielt als bei der letzten Begegnung in Hamburg in der zweiten Halbzeit.“ Doch Bochums Offensivspieler ist zuversichtlich, dass es dieses Mal anders läuft: „Den Satz, die Luft ist raus, gibt es in unseren Köpfen nicht. Wir haben uns weiter entwickelt.“ Wo die Zukunft von Marco Terrazzino liegt, dessen Vertrag am 30.6. ausläuft, ist noch ungewiss. „Ich habe noch nirgendwo unterschrieben. Das ist alles noch völlig offen.“

[person=2518]Stefano Celozzi [/person]erwartet in Hamburg einen Hexenkessel: „Es gibt Spiele, auf die man sich freut. Die Begegnung ist da immer ganz oben anzusiedeln. Mit einem Sieg können wir vielleicht schon eine Vorentscheidung im Kampf um Platz vier erreichen. Und das wäre schon ein toller Erfolg.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren