Die Entscheidung über die Rückkehr von Donis Avdijaj zu Schalke 04 in diesem Winter ist vertagt worden.

Avdijaj-Rückkehr zu Schalke

Entscheidung vertagt

01. Dezember 2015, 08:25 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Die Entscheidung über die Rückkehr von Donis Avdijaj zu Schalke 04 in diesem Winter ist vertagt worden.

Eigentlich wollte Schalke 04 bis zum Montag, 30. November, Klarheit schaffen: Zieht der Bundesligist die Vertragsoption und holt den an Sturm Graz ausgeliehenen Donis Avdijaj ins Revier zurück oder nicht? Wie österreichische Medien berichten, ist diese Entscheidung jedoch vertagt worden und wird nun nicht vor Ende der Hinrunde, sprich unmittelbar vor Weihnachten, fallen.

Der 19-jährige Offensiv-Allrounder litt zuletzt an Oberschenkelproblemen und verpasste fünf Ligaspiele in Österreich, soll sich stattdessen in Gelsenkirchen einer Untersuchung unterzogen haben. Zuvor hatte der im Januar 2015 nach Graz verliehene Angreifer zwei Tore und vier Vorlagen in zwölf Saisonspielen für den FK Sturm markiert.

Das Interesse an Avdijaj ist da

Dass S04 den gebürtigen Osnabrücker schon vor Ende der Leihfrist am 30. Juni 2016 zurück nach Schalke beordert, scheint also nunmehr vor allem von seiner Fitness abzuhängen. Das Interesse der Königsblauen ist da: "Donis hat sich gut entwickelt. In Graz ist er Publikumsliebling", hatte Manager Horst Heldt kürzlich erklärt. Avdijaj würde gut ins Schalker Anforderungsprofil passen, weil es in der Winterpause Verstärkungen im Mittelfeld und im Angriff der Königsblauen geben soll - Trainer André Breitenreiter unterstrich dies zuletzt am Sonntag in Leverkusen. Avdijaj steht bei den Königsblauen noch bis zum 30. Juni 2019 unter Vertrag.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren