Auch gegen den bisherigen Tabellenführer hält die Serie der SpVg Schonnebeck: Dank eines 1:0-Sieges über den TSV Meerbusch steht der Aufsteiger auf dem zweiten Tabellenplatz.

OL NR

Auch der Tabellenführer hält Schonnebeck nicht auf

Hendrik Niebuhr
25. Oktober 2015, 18:09 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Auch gegen den bisherigen Tabellenführer hält die Serie der SpVg Schonnebeck: Dank eines 1:0-Sieges über den TSV Meerbusch steht der Aufsteiger auf dem zweiten Tabellenplatz.

Schonnebecks Erfolgstrainer Dirk Tönnies überraschte vor dem Anpfiff, indem er mit einer Vierer- und nicht wie sonst einer Dreierkette auflief. „Das war dem Gegner geschuldet. Wir wussten über die brutale Qualität, die bei Meerbusch auf Außen herrscht“, begründete er die taktische Veränderung. Seine Mannschaft setzte die neue Marschroute glänzend um, bestimmte über 90 Minuten hinweg die Partie und verzeichnete ein klares Chancenplus.

Doch nachdem Kapitän Kai von der Gathen in der 53. Minute per Foulelfmeter an Keeper Elvedin Kaltak scheiterte, schien die Partie auf ein torloses Remis hinauszulaufen. In der Schlussphase ließ jedoch Berkay Öz (82.) seine Mannschaft nach einem Standard per Kopf jubeln und fügte den Meerbuschern die zweite Niederlage in Folge zu. Gäste-Trainer Oliver Caillas war indes nicht unglücklich darüber, die Tabellenführung abgegeben zu haben: „Seitdem haben wir beide Spiele verloren. Die drei Punkte bleiben auf jeden Fall verdient in Schonnebeck.“

Autor: Hendrik Niebuhr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren