Einst kam Sebastian Hedlung als vielversprechendes Talent aus Schweden (IF Brommapojkarna) zum FC Schalke 04.

Schalke II

Abwehrspieler zieht's in die Heimat

Krystian Wozniak
28. Juli 2015, 13:58 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Einst kam Sebastian Hedlung als vielversprechendes Talent aus Schweden (IF Brommapojkarna) zum FC Schalke 04.

Vom Sommer 2012 bis 2014 bestritt der gelernte Innenverteidiger auch 49 U19-Bundesligspiele (fünf Tore) für die Erfolgsmannschaft von Trainer Norbert Elgert. Der Sprung zu den Senioren wollte dem gebürtigen Stockholmer aber noch nicht gelingen. Nur acht Einsätze konnte der 20-jährige schwedische U21-Nationalspieler in der abgelaufenen Regionalliga-Sasion für Schalkes Reserve verbuchen.

Nun zieht es Hedlund zurück in die schwedische Heimat zum Zweitligisten GAIS Göteborg. Von insgesamt 16 Spielern, die im Sommer die Schalker Zweitvertretung verließen, haben mittlerweile elf Mann einen neuen Verein gefunden.

Die Schalker Abgänge im Überblick:
Sebastian Hedlund (GAIS Göteborg)
Moritz Fritz (Rot-Weiss Essen)
Nico Neidhart (SF Lotte)
Kim Sane (1. FC Nürnberg II)
Dren Hodja (VfR Aalen)
Bernd Schipmann (Holstein Kiel)
Jan Steffen-Meier (SG Wattenscheid 09)
Alexander Fagasinski (SSVg. Velbert)
Julian Wolff (Rot Weiss Ahlen)
Jonas Malsam (SV Spielberg)
Jonas Nietfeld (FSV Zwickau)
Adis Omerbasic, Axel Borgmann, Maurice Müller, Miles Müller, Yuki Nakagawa (alle Ziel unbekannt)

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren