Am Loheplatz herrscht weiter Verunsicherung.

SpVg Hagen: Duell ums nackte Überleben

19. November 2006, 09:04 Uhr

Am Loheplatz herrscht weiter Verunsicherung.

Am Loheplatz herrscht weiter Verunsicherung. Auch nach dem zweiten Spiel unter dem neuen Coach Alfredo Pais standen die „Elfer“ nach der 0:1-Niederlage gegen Plettenberg mit leeren Händen da. Der Trainer, der zwangsläufig die Philosophie der kleinen Schritte verfolgen muss, sah aber eine Steigerung zur Vorwoche: „Wir haben vor dem Spiel hauptsächlich an unserer Fitness und Kraft gearbeitet, so dass die Jungs diesmal bis zum Schluss mithalten konnten. Die Mannschaft zieht mit und hat eine gute Einstellung. Spielerisch haben wir allerdings noch große Defizite.“

Heute steht für die SpVg Abstiegskampf pur auf dem Programm. Im direkten Duell mit Schlusslicht Erndtebrück zählt für die Pais-Truppe nur ein Sieg: „Das ist kein Sechs-Punkte-Spiel mehr. Da geht es ums nackte Überleben“, stellt der Trainer klar. Rüdiger Geisler, der sich am letzten Wochenende eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, wird voraussichtlich von Dennis Brüggemann ersetzt.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren