Startseite » Fußball » Verbandsliga

Nach Aufstieg
TuS Bövinghausen siegt munter weiter und schießt Gegner zum Abstieg

(0) Kommentare
TuS Bövinghausen siegt munter weiter und schießt Gegner zum Abstieg
Foto: Thorsten Tillmann

Auch nach dem sicheren Aufstieg in die Oberliga Westfalen setzte der TuS Bövinghausen seine Siegesserie in der Westfalenliga 2 fort und schlug die SpVgg Hagen mit 3:2 (1:1).

Der TuS Bövinghausen war schon vor dem Spiel am 31. Spieltag der Westfalenliga 2 in die Oberliga Westfalen aufgestiegen. Dennoch gewannen die Dortmunder das Heimspiel gegen die Gäste der SpVgg Hagen mit 3:2 (1:1). In der kommenden Spielzeit wird es demnach unter anderem zum Stadtduell zwischen Bövinghausen und dem ASC Dortmund kommen.

Die Gäste aus Hagen hingegen müssen durch Auswärtsniederlage nun sicher eine Liga runter. Dabei sah es zuerst so aus, als ob Hagen die Überraschung schaffen könnte. In der 29. Spielminute erzielte Niklas Wilke etwas überraschend die Führung für Hagen. Doch nur eine Minute später konnte Bövinghausen in Form von Kapitän Sebastian Mützel ausgleichen.

Bövinghausen: Seifried - Großkreutz, Haar, Dzaferoski, Rößler (Bingöl 60.) - Schmeling (Cosgun 73.), Thier, Anan, Onucka (Witt 60.)- Heric, Mützel (Ramadan 60.)

Hagen: Nieder - Siljeg, Fischer, Ibeme, Jenusch (Demirtas 76.) - Endt-Knauer, Warkotsch, Schwan (Capeller 84.), Vormann (Hodza 46.) - Möller (Luque Marrano 20.), Wilke

Schiedsrichter: Jonas Fischbach

Tore: 0:1 Wilke (29.), 1:1 Mützel (30), 1:2 Schwan (77.), 2:2 Anan (84.), 3:2 Heric (90.+1)

Gelb: Bingöl (72.)

In Hälfte zwei gingen die Gäste aus Hagen erneut in Führung. Stefan Schwan versenkte einen Elfmeter eiskalt zum zwischenzeitlichen 1:2. Den erneuten Ausgleich für den TuS schoss Ilias Anan (84.). Anan vollendete sein Dribbling am Sechzehner mit einem traumhaften Schuss ins linke obere Eck. Den Schlusspunkt der Partie besorgte Elmin Heric nach einem ruhenden Ball von Kevin Großkreutz kurz vor dem Schlusspfiff, sodass am Ende ein 3:2 auf der Anzeigetafel stand.

Bövinghausens Meistertrainer Sebastian Tyrala war nach dem achten Sieg in Serie und dem sicheren Aufstieg in die Oberliga Westfalen sichtlich zufrieden: „Da wir den Aufstieg vorher schon sicher hatten, war die Spannung an diesem Spieltag natürlich nicht vollends gegeben. Für mich persönlich war es dennoch schön, dass wir das Spiel kurz vor Schluss noch drehen konnten und gewonnen zu haben. Für Hagen tut mir der Abstieg natürlich leid, für uns hingegen ist es ein super Tag und die Mannschaft hat sich die Aufstiegsfeier mit unseren Fans wirklich verdient.”

SpVgg-Trainer Fohs: „Spiel war wahnsinnig intensiv”

Auf der anderen Seite muss die SpVgg Hagen durch die Niederlage den Gang in die Landesliga antreten. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt drei Spieltage vor Schluss uneinholbare zehn Zähler. Hagens Trainer Christian Fohs war dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, zumal man den Liga-Primus aus Bövinghausen fast ärgern konnte.

„Wir haben kämpferisch gut dagegen gehalten und hätten mit etwas Glück sogar noch die ein oder andere Hütte erzielen können. Auch die zwei Alu-Treffer gehen an guten Tagen mal rein. Natürlich hatte Bövinghausen auch gute Chancen und uns war klar, dass wir diese Qualität nicht 90 Minuten lang verteidigen können. Das Spiel war wahnsinning intensiv. Je länger wir geführt haben, desto länger haben wir uns hinten reingestellt und das ist natürlich wie eine sportliche Hinrichtung gegen eine Mannschaft wie Bövinghausen.”

Dennoch sprach Fohs seine Glückwünsche in Richtung des Aufsteigers aus und ergänzte, dass der TuS völlig zurecht gewonnen hätte und aufgestiegen sei. Die Niederlage stünde nach Aussagen des Trainers sinnbildlich für die gesamte Saison. Man habe immer Charakter gezeigt, jedoch fehle es an der ein oder anderen Stelle an Qualität.

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.