07.07.2018

Laut Agentur

Neuer Torwart für Schalke-Reserve

Foto: Adi Sport Consulting/Facebook

Ein Facebook-Post am Freitagabend sorgt für Aufsehen. Angeblich wechselt Krystian Wozniak von Rot-Weiß Oberhausen zum FC Schalke 04.

Am Freitagnachmittag machten Transfernews von Rot-Weiß Oberhausen die Runde. Die Kleeblätter präsentierten zwei Zugänge, darunter Torhüter Patrick Bade von Borussia Mönchengladbachs Reserveteam.

Und da die Oberhausener mit Stammkeeper Robin Udegbe und dem neuen Mann Bade ordentlich aufgestellt sind, wurde der Vertrag mit der bisherigen Nummer zwei Krystian Wozniak in beidseitigem Vernehmen aufgelöst. Lange dauerte es augenscheinlich aber nicht, bis Wozniak einen neuen Verein gefunden hatte. Nur wenige Stunden nach der Abgangs-Nachricht meldete sich seine Berateragentur "Adi Sport Consulting" über Facebook zu Wort.

Sie postete ein Foto, das Wozniak im weißen Hemd am Schalker Trainingsgelände zeigt. Außerdem ist deutlich zu erkennen, wie der 20-jährige gebürtige Pole mit erhobenen Zeigefinger auf die Veltins-Arena im Bildhintergrund zeigt. Dazu schrieb die Agentur: "One year deal done with FC Schalke 04. Congratulations Krystian. Good luck in new club", also "Einjahres-Vertrag mit Schalke 04 unter Dach und Fach gebracht. Glückwunsch Krystian. Viel Glück bei deinem neuen Verein."

Als Konkurrent für Ralf Fährmann wechselt Wozniak aber höchstwahrscheinlich nicht nach Gelsenkirchen. Realistisch erscheint ein Engagement in der S04-Reserve aus der Oberliga Westfalen - sollte sich der Post als richtig erweisen. Bestätigt haben die Königsblauen die Meldung bislang nicht. Nach dem Abgang von Denis Wieszolek (zu Eintracht Trier) fehlt den Königsblauen allerdings noch ein Ersatz hinter Stammkeeper Sören Ahlers. Den haben sie nun vermutlich gefunden.

Bei Rot-Weiß Oberhausen stand Wozniak seit 2016 unter Vertrag. In der Regionalliga kam er in drei Partien zum Einsatz, außerdem stehen sechs Auftritte im RevierSport-Niederrheinpokal und ein Landesliga-Spiel für Oberhausens Reserve zu Buche. Ausgebildet wurde der 1,92m-Hüne bei der Essener SG 99/06 und später in der A-Jugend von Eintracht Braunschweig.

Autor: Erik Asmussen

Kommentieren

Mehr zum Thema