2. BL

VfL Bochum: Vonovia bleibt Namensgeber des Ruhrstadions

Chris McCarthy
13. November 2020, 15:59 Uhr
Der VfL Bochum und Vonovia haben sich auf eine Verlängerung der Stadion-Namensrechte geeinigt. Foto: VfL Bochum

Der VfL Bochum und Vonovia haben sich auf eine Verlängerung der Stadion-Namensrechte geeinigt. Foto: VfL Bochum

Zweitligist VfL Bochum hat sich mit Vonovia auf eine Verlängerung der Stadion-Namensrechte geeinigt.

Das Vonovia-Ruhrstadion bleibt in den kommenden Jahren die Heimspielstätte des VfL Bochum. Der 2021 auslaufende Vertrag zwischen dem Zweitligisten und dem DAX-Unternehmen mit Sitz im Bochum wurde vorzeitig bis 2026 verlängert. Vonovia ist seit 2016 Namensgeber des Ruhrstadions. 

„Die Partnerschaft mit Vonovia, einem erfolgreichen, DAX-notierten Unternehmen, das noch dazu in Bochum beheimatet ist, ist für den VfL sehr bedeutend. Wir sind stolz, dass wir diese starke und gute Partnerschaft langfristig fortsetzen werden“, kommentiert Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender des VfL Bochum, die Verlängerung des Vertrags. „Vor vier Jahren begann unsere Partnerschaft damit, dass Vonovia unserem Schmuckkästchen seinen Namen zurückgegeben hat. Wir freuen uns, dass es bis mindestens 2026 Vonovia Ruhrstadion heißen wird“, fügte er an.

VfL Bochum: „Das Vonovia Ruhrstadion hat viel Tradition“

Arnd Fittkau, Vorstand von Vonovia, ist stolz über die Zusammenarbeit mit dem VfL Bochum: „Das Vonovia Ruhrstadion hat viel Tradition, Charakter und eine faszinierende Atmosphäre. Es ist und bleibt das schönste Wohnzimmer des Ruhrgebiets und das Zuhause für die VfL-Fans. Wir pflegen seit 2016 ein sehr vertrauensvolles Verhältnis zum VfL und freuen uns sehr, dass wir weiterhin Teil der VfL-Familie sind. Die Verlängerung der erfolgreichen Partnerschaft ist für uns gerade in Zeiten von Corona noch einmal ein eindeutiges Bekenntnis zum Standort Bochum und zum Verein. Wir wissen, wo wir unsere Wurzeln haben.“

Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch äußerte sich ebenfalls zum Deal. „Vonovia Ruhrstadion – das hört sich doch richtig gut an. Für viele Fans ist das städtische Stadion an der Castroper Straße seit jeher das ,Ruhrstadion`. Ein Ort großer Emotionen und sportlicher Leidenschaft, bewegender Fußballspiele und mitreißender Konzerte. Ich freue mich, dass Vonovia – eines der größten Bochumer Unternehmen – die Partnerschaft mit dem VfL verlängert und damit ein erneutes Zeichen der Verbundenheit zur Stadt Bochum setzt. Für alle Fans ist es eine richtig gute Nachricht, dass der Name ‚Ruhrstadion‘ auch weiterhin Bestand hat.“



'Weitere Meldungen rund um den VfL Bochum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

13.11.2020 - 21:46 - asaph

Genau! Vonovia hat nicht gerade einen guten Ruf als immobilienunternehmen...
VermEhrung des shareholder values geht über alles, auch vor Mieter und Mitarbeiter...

13.11.2020 - 20:51 - Stollenterror

Finde es gut dass ein regionales Unternehmen den Verein unterstützt, vor allem in diesen schwierigen Zeiten. Ich hoffe die Firma vergisst dabei nicht ihre Mieter, die bringen das Geld für dem VfL. ;-) (Wie alle andere Sponsoren im Fußball auch)