OL NR

Oberliga-Primus holt RWO-Spieler

18. Dezember 2018, 11:59 Uhr

Foto: Micha Korb

Eigentlich hat der VfB Homberg keinen Grund Veränderungen an seinem Kader vorzunehmen. Doch der Oberliga-Niederrhein-Spitzenreiter verstärkt sich zur Winterpause mit einem offensiven Mittelfeldspieler.

Wie die Homberger, die mit 54 Treffern den besten Angriff der Liga stellen, am Montagabend mitteilten, wird Marvin Lorch ab dem 1. Januar am Rheindeich auf Torejagd gehen. Der 22-Jährige wechselt von Rot-Weiß Oberhausen zum VfB Homberg.


Für die Kleeblätter war Lorch seit 2013 in der U19, in der mittlerweile abgemeldeten zweiten Mannschaft und im Regionalliga-Team aktiv, zeitweise gemeinsam mit Justin Walker oder Ferdi Acar, die beim VfB unter Vertrag stehen. "Ich habe immer gerne mit Marvin zusammengearbeitet. Er ist ein toller Spieler und Mensch. Leider ist bei uns die Konkurrenzsituation zu groß. Marvin muss jetzt einfach den nächsten Schritt für sich persönlich machen und da gilt es nur zu spielen, spielen und nochmals zu spielen. Ich denke, dass er beim VfB Homberg und Trainer Stefan Janßen sehr gut aufgehoben ist. Ich wünsche ihm alles Gute", sagt Mike Terranova, Trainer von Rot-Weiß Oberhausen. In dieser Spielzeit kam Lorch bei RWO nur auf drei Kurzeinsätze.

Frank Hildebrandt, Sportlicher Leiter des VfB Homberg, freut sich über den Zuwachs aus Oberhausen. "Marvin passt genau in unser Beuteschema. Wir freuen uns, dass das geklappt hat", sagt Hildebrandt. Lorch soll beim VfB den verletzten Julien Rybacki (Kreuzbandriss) ersetzen. Weiter Zugänge sind nicht geplant. "Wir werden wohl auch keine Abgänge zu verzeichnen haben", verrät Hildebrandt.

Fünf Punkte beträgt der Vorsprung des VfB auf den ärgsten Verfolger Sportfreunde Baumberg. Die Regionalliga-Pläne liegen bereits in der Schublade. Doch so ganz will sich Hildebrandt auf das Thema 4. Liga noch nicht einlassen. "Wir müssen uns natürlich damit beschäftigen. Aber klar ist auch, dass uns noch eine sehr harte Restrunde bevorsteht. Wenn wir zwei Spiele verlieren, ist der Vorsprung dahin. Zu Weihnachten dürfen wir aber sicherlich schonmal von Spielen gegen Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen oder Alemannia Aachen träumen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren

18.12.2018 - 12:19 - Frankiboy51

Viel Erfolg Marvin, bei unserem ehemaligen Bundesliga West Trainer.