Der 1. FC Magdeburg hat sein erstes Drittligaspiel der neuen Saison verloren. Gegen den Landesrivalen Hallescher FC gab es am Sonntagnachmittag vor 5200 Zuschauern - 7500 waren genehmigt - ein 0:2(0:2). 

3. Liga

Harmlose Magdeburger verlieren Derby gegen Halle

20. September 2020, 16:06 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Der 1. FC Magdeburg hat sein erstes Drittligaspiel der neuen Saison verloren. Gegen den Landesrivalen Hallescher FC gab es am Sonntagnachmittag vor 5200 Zuschauern - 7500 waren genehmigt - ein 0:2(0:2). 

Klaus Gjasula (22./Eigentor) und Julian Derstroff (43.) sorgten für die Pausenführung. Magdeburgs Adrian Malachowski (85.) sah zudem nach Foul und Meckerns in derselben Szene Gelb-Rot. Für Halle war es der erste Sieg im neunten Drittligaspiel gegen den FCM, der seine fünfte Auftaktpleite in Serie kassierte.

Magdeburg begann in der Pokalformation, aber ohne Zug zum Tor. Halle störte mit zwei Stürmern den Magdeburger Aufbau, hatte aber kaum Ballgewinne zu verzeichnen. Magdeburg versuchte über die Außen zum Erfolg zu kommen, war aber teils zu verspielt, teils zu ungenau. Die erste Gäste-Ecke brachte die HFC-Führung - der FCM konnte nicht klären, ein Nachschuss landete abgefälscht im Netz (22.). In der Folge wurde das FCM-Spiel zu statisch, um Gefahr zu erzeugen. Stattdessen erhöhte Halle noch vor der Pause (43.).

Nach dem Wechsel bemühte sich der FCM um mehr Offensivaktionen und hatte nach Direktabnahme des eingewechselten Sebastian Jakubiak (47.) die beste Torchance - aber Kai Eisele hielt. Danach allerdings kam von Magdeburg nichts mehr. Der HFC lauerte nun noch mehr auf Konter, Terrence Boyd (60.) verpasste eine Vorentscheidung, trat vorm leeren Tor auf den Ball. Laurenz Dehl (79., 90+1.) und Dennis Mast (82.) scheiterten an Magdeburgs Torwart Morten Behrens. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren