Fanvertreter gesucht! Am 10. März findet im Conference-Center der Ebene 4 im Signal Iduna-Park (Nordtribüne) ab 19.00 Uhr die BVB-Fanversammlung statt. Haupttagesordnungspunkt ist die Wahl eines neuen Fanbeirates. Dieser ist das Bindeglied zwischen der Basis und dem Vorstand der Fanabteilung.

BVB: Auch Reinhard Beck zieht sich zurück

BVB-Fanvertreter gesucht

sb
28. Februar 2008, 22:13 Uhr

Fanvertreter gesucht! Am 10. März findet im Conference-Center der Ebene 4 im Signal Iduna-Park (Nordtribüne) ab 19.00 Uhr die BVB-Fanversammlung statt. Haupttagesordnungspunkt ist die Wahl eines neuen Fanbeirates. Dieser ist das Bindeglied zwischen der Basis und dem Vorstand der Fanabteilung.

Er besteht aus sieben Fanvertretern und einem Jugendvertreter. Wahlberechtigt und eingeladen sind deshalb nicht nur die derzeit 2539 Mitglieder der Fanabteilung, sondern alle Anhänger der Borussen.

Die Tätigkeitsbeschreibung ist klar umrissen. Die Fanvertreter sollen vor allem Wünsche, Meinungen und Anregungen aus der organisierten und unorganisierten Anhängerszene widerspiegeln und an den Vorstand der Fanabteilung transportieren. Aber der Job ist keine Einbahnstraße. Die Fanvertreter informieren ihrerseits über Neuerungen und Aktivitäten der Fanabteilung.
In regelmäßigen Treffen mit dem Vorstand, den Fanbetreuern Petra Stüker, Sebastian Walleit und Jens Volke, dem Fanprojekt und weiteren Vereinsleuten werden Themen ausgetauscht sowie Lösungen und Konzepte zu Fanthemen erarbeitet. Diese können in entsprechenden Projektgruppen umgesetzt werden.

Um die Fan-Clubs wieder stärker ins Boot zu holen (RS berichtete), werden am übernächsten Montag aber nur sechs der sieben Fanvertreter durch die Versammlung gewählt. Die siebte Person, und das ist ein Novum, wird in Kürze durch eine Fandelegiertentagung bestimmt.

Die Vollversammlung der BVB-Fan-Clubs, die zuletzt nur in sehr unregelmäßigen Abständen durchgeführt wurde, soll zukünftig wieder häufiger stattfinden und im Fanvertreter ihr eigenes Sprachrohr finden.

Nicht zur Wiederwahl steht Reinhard Beck. Damit zieht sich nach Olaf Suplicki ein weiteres bekanntes Gesicht und Gründungsmitglied aus der Fanabteilung zurück. Nach seinem dortigen Ausscheiden als Vorsitzender hatte Beck dem Gremium die letzten zwei Jahre weiter als Fanvertreter angehört. Das ist nun vorbei. "Es wird Zeit, dass Jüngere mehr Verantwortung übernehmen und sich entwickeln können. In der letzten Zeit hatte sich viel auf Olaf und mich fokussiert", will der 46-Jährige Sendener Platz für den Nachwuchs machen.

Ohne sich allerdings vollends von seiner Borussia zu verabschieden. "Es war vielleicht auch so, dass wir nachstrebenden Personen im Weg standen. Die können sich jetzt besser entfalten. Und ich bin weiterhin Kassenprüfer des eingetragenen Vereins BVB und somit nicht aus der Welt", will Beck im Einzelfall weiter für einen Rat bereitstehen.

Wer sich dafür interessiert, an exponierter Stelle aktiv in der BVB-Fanszene mitzuwirken, kann sich noch bis Freitag, 29. Februar 08, unter Angabe einiger persönlicher Daten per Mail an info@bvb-fanabteilung.de für einen Posten als Fanvertreter anmelden.

Autor: sb

Kommentieren