In der Begegnung Hombrucher SV gegen Viktoria Köln trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 1:1-Unentschieden.

U17

Punkteteilung im Kellerduell

RS
13. Mai 2018, 22:09 Uhr

In der Begegnung Hombrucher SV gegen Viktoria Köln trennten sich die beiden Kontrahenten mit einem 1:1-Unentschieden.

Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten des Hombrucher SV gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass die Hombrucher der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Das Hinspiel hatte Köln mit 5:2 für sich entschieden.

Der Hombrucher SV nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Toure und Turan statt Williams und Schickentanz. Auch Viktoria Köln tauschte auf drei Positionen. Dort standen Arfaoui, Drndar und Siebertz für Bird, Bilgic und Okoeguale in der Startformation.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Miran Agirbas sein Team in der 39. Minute. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich Köln, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Aldin Drndar vom Gast den Platz. Für ihn spielte Robin Bird weiter (54.). 80 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Hombruch schlägt – bejubelten in der 63. Minute den Treffer von Bajrush Osmani zum 1:1. Am Ende sprang für den Gastgeber im Kellerduell mit der Viktoria lediglich ein Teilerfolg heraus.

Sicherlich ist das Ergebnis für den Hombrucher SV nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zehnten Rang. Mit dem Gewinnen tat sich Hombruch zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Nach 24 absolvierten Begegnungen nimmt Viktoria Köln den 14. Platz in der Tabelle ein. Der Tabellenletzte musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten neun Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Beide Mannschaften treten wieder in zwei Wochen an. Am 27.05.2018 empfängt der Hombrucher SV den MSV Duisburg, während Köln am selben Tag den 1. FC Köln auf eigener Anlage begrüßt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren