Für den runderneuerten Hombrucher SV geht eine sehr erfolgreiche Hinrunde zu Ende. Trainer Markus Gerwien zieht daher ein zufriedenes Resumé der ersten Saisonhälfte und blickt positiv ins neue Jahr.

Hombrucher SV

Bisher sind drei Zu- und vier Abgänge fix

Robert Bauguitte
26. Dezember 2016, 09:07 Uhr
Foto: Makiela

Foto: Makiela

Für den runderneuerten Hombrucher SV geht eine sehr erfolgreiche Hinrunde zu Ende. Trainer Markus Gerwien zieht daher ein zufriedenes Resumé der ersten Saisonhälfte und blickt positiv ins neue Jahr.

Herr Markus Gerwien, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Gemessen an den Zielen, die wir uns vor der Saison gesetzt haben, sind wir sehr zufrieden. Meine Mannschaft hat schnell zu einer funktionierenden Einheit gefunden und es geschafft das Umschaltspiel zwischen Defensive und Offensive zu perfektionieren. Wir haben uns im Vorfeld einen klaren Plan für die Hinrunde gesetzt und dieser wurde auch erfüllt.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Grundsätzlich sollen die Jungs, die wir letzten Sommer geholt haben, von der guten Saison partizipieren. Wir haben hier ein familiäres Umfeld geschaffen, in dem sich viele der Spieler noch weiterentwickeln können und sollen. Allerdings wird es auch ein paar Veränderungen geben, da uns mit [person=22672]Christian Brunner[/person] (Hörder SC), [person=33765]Willi Stenke[/person] (Rückkehr nach Niedersachsen), [person=32064]Joel Blümel[/person] und [person=10004]Yücel Koca[/person] (beide Ziel unbekannt) vier Spieler verlassen werden. Fix sind daher bereits die Neuzugänge von [person=10617]Lukas Kamrath[/person] (FC Brünninghausen), [person=21489]Niklas Orlowski [/person] (Concordia Wiemelhausen) und [person=18449]Jasmin Smajlovic[/person] (ETuS Schwerte). Das sind alles gute Jungs, von denen wir uns etwas versprechen.

Wenn mir vor der Saison einer gesagt hätte, dass wir zu diesem Zeitpunkt dort oben stehen hätte ich gelacht: Wovon träumst du nachts?
Markus Gerwien

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Nach der tollen Hinrunde sind wir natürlich glücklich, aber wir dürfen auch nicht zu selbstzufrieden werden. Wir müssen daher direkt von Beginn an wieder gallig auf Punkte sein. Am Ende muss man dann schauen, was unter dem Strich dabei rauskommt. Wenn mir vor der Saison einer gesagt hätte, dass wir zu diesem Zeitpunkt dort oben stehen hätte ich gelacht: Wovon träumst du nachts? Wir sind ja eigentlich mit einer A-Jugend angetreten.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell ein Trainingslager?
Ein Trainingslager wird es in der Form nicht geben, denn ein solches können wir uns bei den knappen finanziellen Mitteln einfach nicht erlauben. Wir machen dann immer gerne im Sommer ein verlängertes Wochenende im Sauerland und im angrenzenden Umland, aber für den Winter ist so etwas nicht geplant. Mit Blick auf die Dortmunder Hallenstadtmeisterschaften, die für uns immer sehr wichtig sind, haben meine Jungs jetzt erstmal bis Heiligabend Pause gehabt. Dort wollen wir schauen ob wir nach der Vorrunde die Zwischen- oder sogar Endrunde erreichen können. Ansonsten geht es am 15.01. wieder los mit unserem Trainingsauftakt.

Autor: Robert Bauguitte

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren