Am 10. Spieltag in der Oberliga Westfalen will Marl-Hüls in Kaan-Marienborn die Tabellenführung verteidigen. Schlusslicht ASC Dortmund muss zu Verfolger SV Lippstadt.

OL WF

Expertentipp mit Daniel Scherning (Arm. Bielefeld II)

Fabian Kleintges-Topoll
14. Oktober 2016, 11:53 Uhr
Foto: Benjamin Neumann

Foto: Benjamin Neumann

Am 10. Spieltag in der Oberliga Westfalen will Marl-Hüls in Kaan-Marienborn die Tabellenführung verteidigen. Schlusslicht ASC Dortmund muss zu Verfolger SV Lippstadt.

Die U23 von Arminia Bielefeld kämpft am Sonntag beim Tabellenvierten Westfalia Rhnyern um wichtige Punkte. Beide Mannschaften trennen nur vier Punkte. Aktuell steht das Team von Trainer Daniel Scherning mit elf Punkten aus neun Spielen auf Platz 12. Dennoch blickt der Coach nach oben: "Wir wollen ins obere Drittel und uns bis zum Winter weiter nach oben orientieren." Nachdem im Kader wie so oft in den letzen Jahren ein enormer Umbruch stattgefunden hat (elf Veränderungen), fordert der 32-Jährige zunächst Ruhe zu bewahren: "Wir brauchen Zeit, bis die Automatismen greifen. Die Mannschaft muss sich finden. Aber wir sind positiv gestimmt." Nach dem Sieg gegen Schlusslicht ASC Dortmund und dem Punktgewinn gegen Aufstiegsfavorit SV Lippstadt befindet sich die Scherning-Elf aktuell im Aufwind.

Gegen Rhynern will man nun nachlegen. Der Trainer erwartet ein schweres und hochintensives Spiel: "Rhynern hat sehr viel Qualität und ist gerade im Umschaltspiel sehr stark. Wir müssen gut verteidigen und die Leute aus dem Spiel nehmen. Wir werden sicherlich einige Freiräume bekommen. Die müssen wir dann nutzen", hofft Scherning, der in den verbleibenden acht Hinrundenpartien noch "viele Punkte sammeln" möchte, um den Anschluss nach oben zu halten.

Den 11. Spieltag tipp Daniel Scherning (Arminia Bielefeld II):

Autor: Fabian Kleintges-Topoll

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren