Luxemburg hat in der WM-Qualifikation in Weissrussland einen überraschenden Punkt geholt. Was das mit Schalke zu tun hat?

WM-Quali

Schalke-Talent punktet mit Luxemburg

Christian Brausch
11. Oktober 2016, 10:36 Uhr
Foto: Joachim Kleine-Büning

Foto: Joachim Kleine-Büning

Luxemburg hat in der WM-Qualifikation in Weissrussland einen überraschenden Punkt geholt. Was das mit Schalke zu tun hat?

Mit Florian Bohnert hat ein Talent der Königsblauen 72 Minuten für Luxemburg auf dem Platz gestanden. Und jetzt darf sich der 18-jährige Mittelfeldspieler über einen Zähler freuen, den man mit Luxemburg auf internationalem Parkett eher selten einfährt. Beim FC Schalke kam Bohnert, der vor der Saison von der U19 des 1. FC Saarbrücken zu den Königsblauen wechselte, bisher in acht Begegnungen der Zweitvertretung in der Regionalliga West zum Zug. Seine Bilanz dort: 493 Spielminuten.

Auch für andere Schalker verlief der Einsatz bei den Nationalmannschaften erfolgreich. Breel Embolo und Sead Kolasinac haben mit ihren Teams jeweils einen Sieg in der WM-Qualifikation gefeiert. Phil Neumann und Fabian Reese waren zudem mit der U20 beim Vier-Nationen-Turnier in England am Ball.

[person_box=33268][/person_box]

Embolo, der über 90 Minuten zum Einsatz kam, gewann mit der Schweiz in der Quali-Gruppe B knapp mit 2:1 in Andorra. Die Bundesliga-Profis Fabian Schär (TSG Hoffenheim) und Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen) trafen für die Schweizer. Die Schweiz führt die Tabelle nach drei Spieltagen mit neun Punkten vor Portugal (sechs Zähler) an.

Einen 2:0-Sieg gegen Zypern feierte Sead Kolasinac mit Bosnien gegen Zypern. Der Linksverteidiger der Knappen stand in der Anfangsformation und war 64 Minuten lang am Ball. Doppelter Torschütze in Zenica war der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko (70., 81.). Bosnien kommt nach drei Spielen in der Gruppe H auf sechs Zähler. Belgien und Griechenland haben jeweils neun Punkte auf dem Konto.

Die deutsche U20-Nationalelf hat das dritte Spiel beim Vier-Nationen-Turnier in England verloren. Gegen die Niederlande setzte es eine 2:4-Niederlage nach Elfmeterschießen. Neumann durfte in Leigh von Beginn an ran und spielte durch, Reese wurde nach 80 Minuten eingewechselt.

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren