BVB-Trainer Thomas Tuchel hat die harte Spielweise gegen sein Elf beklagt. Nun hat Philipp Lahm gekontert. Er findet die Aggressivität

Foul-Debatte

Lahm kontert Kritik von BVB-Trainer Tuchel

Marian Laske
05. Oktober 2016, 18:30 Uhr
Foto: Firo

Foto: Firo

BVB-Trainer Thomas Tuchel hat die harte Spielweise gegen sein Elf beklagt. Nun hat Philipp Lahm gekontert. Er findet die Aggressivität "normal".

Nach der 0:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen hat BVB-Trainer Thomas Tuchel die harte Spielweise gegen seine Mannschaft beklagt. Bayern-Kapitän Philipp Lahm sich nun in die Debatte eingeschaltet. Er kontert die Kritik von Tuchel.

"Es ist normal, dass, wenn eine Mannschaft viel Ballbesitz hat, gegen diese meist härter agiert wird. Wir haben immer noch Schiedsrichter auf dem Feld, die alles entscheiden können, deswegen sollten wir unseren Schiedsrichtern vertrauen. Es ist normal, wenn ein Gegner mehr dem Ball hinterherläuft, als er den Ball hat, dass er aggressiver spielen muss", erklärte Philipp Lahm im Interview mit Sport1.

Ansonsten mache Tuchel auf den 32-Jährigen einen guten Eindruck. "Ich glaube, dass er ein sehr, sehr guter Trainer ist, der sehr, sehr akribisch arbeitet und die Mannschaft sehr, sehr gut einstellt. Er hat taktisch einiges auf dem Kasten. Ich glaube, dass Dortmund nicht so viel Punkte liegen lässt", meinte Lahm.

Nach der Partie gegen Leverkusen hatte Tuchel beklagt: "Das ist jetzt zum dritten Mal, dass wir über 20 Fouls hinnehmen müssen.“

Autor: Marian Laske

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren