Gute Nachrichten für Rot-Weiss Essen und Trainer Sven Demandt. Der Einsatz von Kamil Bednarski rückt näher.

RWE

Bednarski-Einsatz rückt näher

15. September 2016, 09:07 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Gute Nachrichten für Rot-Weiss Essen und Trainer Sven Demandt. Der Einsatz von Kamil Bednarski rückt näher.

Essens Cheftrainer will sich vor dem Abendspiel gegen den SC Verl am kommenden Freitag (19.30 Uhr) mit dem Stürmer beraten und entscheiden, ob ein Einsatz des Neuzugangs vom SC Wiedenbrück schon möglich ist. „Für die Startelf reicht es ganz sicher nicht“, kann Demandt alle verfrühten Hoffnungen schon im Keim ersticken. Jedoch sei der Torjäger eine Option für die Schlussphase: „Es könnte höchstens nach hinten raus etwas werden, wenn wir ihn dann bräuchten.“

Der 51-Jährige will Bednarski, der sich im Testspiel gegen Erzgebirge Aue einen Teilriss der Sehne im hinteren Oberschenkel zugezogen hat, selbst entscheiden lassen: „Er ist schon lange genug dabei und kein 18-Jähriger, der sich und seinen Körper nicht einzuschätzen weiß. Wir werden das in Ruhe klären.“

Hingegen sieht Demandt keine großen Bedenken, was den Einsatz von Kasim Rabihic betrifft. Der gegen Rot Weiss Ahlen überragende Mittelfeldmann hat in der Partie im Wersestadion einen „Pferdekuss“ einstecken müssen. „Ich gehe davon aus, dass er spielen kann“, zeigte sich der Ex-Profi zuversichtlich.

Gleichzeitig stellt er aber klar, dass ihm im unwahrscheinlichen Falle eines Ausfalls schon eine – zugegeben mutige – Lösung im Hinterkopf herumschwirre. Denn nach den letzten Trainingseinheiten haben insbesondere die beiden Youngster Timo Becker und Nico Lucas einen richtig guten Eindruck hinterlassen. „Wenn Kasim ausgefallen wäre, hätte Nico gespielt“, lässt Demandt durchblicken.

Auf die Rückkehr Kevin Grund müssen die Rot-Weissen noch ein wenig warten. Der Außenspieler trainierte zwar mit, konnte auch einige Dinge ohne Beschwerden mitmachen, ein Einsatz kommt aber wohl noch zu früh. Grund fiel zuletzt wegen einer Verletzung am Innenband im Knie aus. Ebenfalls unpässlich ist Verteidiger Jeffrey Obst, der zwar ebenfalls wieder trainiert, aber noch keine Zweikämpfe angehen kann.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren