17.11.2017

Düsseldorf

Innenverteidiger verlässt die TuRU

Foto: Tim Müller

Innenverteidiger Jordi van Kerkhof und Oberligist TuRU Düsseldorf haben sich am Donnerstagabend auf eine Auflösung des bestehenden Vertrages geeinigt.

"Jordi ist nach Deutschland gekommen, um sich unter möglichst professionellen Bedingungen weiterzuentwickeln. Nach dem Wechsel in der Sportlichen Leitung sind diese Bedingungen bei der TuRU nicht mehr gegeben. Deswegen sind wir auf den Verein zugegangen, der sehr verständnisvoll reagiert und unserem Wunsch entsprochen hat", erklärt van Kerkhofs Berater Guus Klein von der Agentur "Futuralis Football Group".

"Ich bin sehr dankbar, dass ich für die TuRU spielen durfte und dass ich die Möglichkeit hatte, mein Debüt im deutschen Fußball zu geben", sagt van Kerkhof, "und ich danke dem Vorstand, meinen Mitspielern und Trainern, den Mitarbeitern und Fans der TuRU für die schöne Zeit."

Der ehemalige Spieler der niederländischen Profiklubs Willem II Tilburg und RKC Waalwijk hatte sich in Düsseldorf sofort zum Stammspieler entwickelt. Besonderes Highlight war das Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf im September, als der 21-Jährige sogar die zwischenzeitliche 1:0-Führung für den Oberligisten erzielte. Deswegen ist van Kerkhof zuversichtlich, seine Laufbahn schon bald bei einem ambitionierten deutschen Verein fortsetzen zu können.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken