Startseite

Kommentar
Klopps Rechnung ist gegen Real nicht aufgegangen

(9) Kommentare
Kommentar: Klopps Rechnung ist nicht aufgegangen
Foto: firo

Schwarzer Abend für Liverpools deutschen Schlussmann: Loris Karius patzte zwei Mal im Finale der Champions League gegen Real Madrid. Ein Kommentar.

Die fehlende Erfahrung gegenüber den Stars von Real Madrid sei, so hatte es Jürgen Klopp vor dem Spiel erklärt, kein entscheidender Nachteil für seine Mannschaft. Der FC Liverpool habe die DNA, um große Titel gewinnen zu können. Dies hat sich als Trugschluss erwiesen. Seine Mannschaft hat das Champions-League-Finale verloren, weil es ihr in erster Linie an Erfahrung gemangelt hat. Allen voran auf der Torhüter-Position. Das Drama um Liverpool-Star Mohamed Salah spielte freilich auch eine gewichtige Rolle.

Erst in der Winterpause dieser Saison ist Loris Karius zum Stammtorwart beim englischen Traditionsverein gereift. Ordentliche Leistungen im Trikot der Reds ließen Experten sogar rätseln, ob Joachim Löw den ehemaligen Mainzer mit zur Weltmeisterschaft nimmt. Das Finale in Kiew hat gezeigt, warum sich der Bundestrainer gegen Karius entschieden hat. Der 24-Jährige ist ein talentierter Torwart, der für die ganz große Bühne aber noch nicht geeignet ist.

Karius hat das Endspiel mit zwei heftigen Patzern fast im Alleingang verloren. Das muss so eindeutig gesagt werden. Wer die englische Presse kennt, weiß, dass ihm nun keine leichte Zeit bevorsteht. Nach dem Spiel weinte er auf dem Rasen des Olympiastadions in Kiew. Klopp musste seinen Torwart trösten. Er wird ihn wieder aufbauen müssen. Falls ihm das nicht gelingt, muss der ehemalige BVB-Trainer auf dieser Position eine Änderung vornehmen. Denn große Spiele können nur mit einem mental starken Torwart entschieden werden.

Auch die Bayern wissen das. Im Halbfinale gegen Madrid war es der sonst so souveräne Neuer-Vertreter Sven Ulreich, der den Traum vom Finale mit einem groben Lapsus platzen ließ.

Real Madrid hat diese Fehler der deutschen Torhüter gnadenlos ausgenutzt. Die Königlichen sind ein verdienter Seriensieger. Sie waren nicht die beste Mannschaft in dieser Champions-League-Saison. Aber sie waren die Mannschaft, die die wenigsten Fehler gemacht hat. Und dabei spielt eben auch der Faktor Erfahrung eine große Rolle.

(9) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Turnierteilnehmer gesucht
Testspielgegner gesucht
Turnierteilnehmer gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

F.C.Knüppeldick 2018-05-27 06:05:02 Uhr
Stimmt,guter Kommentar!

Ich hoffte schon vorm Anpfiff,dass es gut geht mit Karius.In Mainz war er jetzt auch nicht so überragend.Liverpool hat es verpasst, nach dem 1-1 Real weiter unter Druck zu setzen.Das hat dann Real gemacht-und Bale hat ne Traumbude gemacht.Das Ramos-Foul war Absicht.Er hakt ihn mit ein und zieht ihn runter.Das ist immer ein Fehler,sich mit einzuhaken,denn wenn man fällt,hat man keine Kontrolle mehr übers Gleichgewicht.Bei Salah kann man nur hoffen,dass es ne Prellung ist.Etwas anderes an diesem kompliziertem und schmerzhaftem Körperteil bedeutet das sichere Aus für die WM! Die Fans von Ägypten gehen jetzt schon auf die Barrikaden und drohen Ramos.Sehr,sehr schade,dass so ein Spieler, in so einem Spiel so früh ausfällt.Und auch für die WM ist das total schade.Und Ronaldo deutet den Abschied an-oder war da nur einer frustriert,weil es sich nicht um ihn gedreht hat ? Wie schon mal an anderer Stelle geschrieben,glaube ich,dass Real nun am Zenit ist.Die Zeit dieser großartigen Mannschaft ist vorbei.Es werden in den nächsten Jahren andere Teams die CL gewinnen.Auch wenn das Endspiel im nächsten Jahr im neuen Atletico-Stadion ist,und man bestimmt unbedingt dort auftrumpfen will!
dr.evel 2018-05-27 08:49:20 Uhr
Das Ramos-Foul war Absicht
Aber kloppo hat bis dahin 3-4-3 also Fussball gespielt .
Ja das war es auch ;in der bundesliga sieht man sowas nich ,aber der Ramos wollte den spieler einfach mit runterreissen .
lappes 2018-05-27 09:18:14 Uhr
Einem Spieler " Absicht " beim Foulspiel zu unterstellen,halte ich immer für sehr fragwürdig.

Beide Spieler haben sich ineinander verhakt,das ganze geschieht in einem hohen Tempo.Ramos ist bekannt für sein robustes und energisches Zweikampfverhalten.
Jeder Stürmer / Spieler, der sich auf einen derartigen Zweikampf mit Ramos einlässt,muss körperlich dagegenhalten.
Letztendlich ist es für Salah sehr unglücklich ausgegangen,...mehr nicht.Ramos kann sich hierbei ebenso verletzen.

Ansonsten hat Real dieses Spiel verdient gewonnen.Der Grund dafür war,die individuelle Qualität jedes einzelnen Madrilenen.

Den eigenen Torwart kannst du nicht verteidigen Zwinker

Und.......solch ein Tor wie von Bale,in einem CL Finale,...das ist der reinste Wahnsinn !!!
F.C.Knüppeldick 2018-05-27 12:52:23 Uhr
Zitatgeschrieben von lappes


Beide Spieler haben sich ineinander verhakt,das ganze geschieht in einem hohen Tempo.



Zuerst hakt sich Ramos aber ein lappes! Dann macht Salah den Fehler,dass er sich mit einhakt.Er hätte den Lauf abbrechen sollen.Sicher,das ist immer leichter gesagt als getan,aber Ramos zieht ihn runter-und dann hast Du ihn in seiner Gewalt,weil er mit nach unten muß.

Und es soll eine Bänderverletzung bei Salah sein-er kann wohl bei der WM spielen.Das halte ich für fragwürdig,weil ich da aus eigener Erfahrung sprechen kann.Falls er sich die Schulter ausgekugelt hat,halte ich das für möglich,dass er am 15.06.spielen kann.Aber wie lange ? Die Bänder sind ausgedehnt.Es reicht schon ein Zweikampf mit einer unüblichen Armbewegung und die Schulter ist wieder ausgekugelt.Mit freundlichen Grüßen Dr.Knüppeldick..Lachen
dr.evel 2018-05-27 13:49:20 Uhr
Der mann ist eine Maschiene !!!!Jürgen klopp-.....

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.