Startseite » Fußball » Regionalliga

Nach Sieg gegen WSV
Straelen-Trainer verkündet seinen Rücktritt

(10) Kommentare
Foto: Stefan Rittershaus.
Foto: Stefan Rittershaus

Der SV Straelen besiegte den Wuppertaler SV mit 1:0 und ist Niederrheinpokalsieger. Steffen Weiß wird in der nächsten Saison nicht mehr an der Seitenlinie stehen.

Eigentlich hatten wohl nahezu alle Interessenten des Niederrheinpokals mit einem Endspiel zwischen dem MSV Duisburg und Neu-Drittligist Rot-Weiss Essen gerechnet. Doch es kam anders: Straelen besiegte den MSV im Halbfinale mit 1:0 und der Wuppertaler SV schaltete RWE (3:1) aus, so dass es in der Schauinsland-Reisen Arena von Duisburg am Samstagnachmittag zu einer Neuauflage des Finals von 2021 kam (2:1 für Wuppertal).

Dieses Mal setzte sich der SV Straelen die Krone auf. Im Finale besiegte der SVS den WSV verdient mit 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Kelvin Lunga, der sich zur kommenden Saison Rot-Weiß Oberhausen anschließt, nach einer tollen Kombination. Der Pokalsieger hatte einen guten Matchplan, der komplett aufging. In der Defensive verteidigte Straelen konsequent und bei Umschaltsituationen strahlte die Mannschaft von Trainer Steffen Weiß immer wieder Gefahr aus und beschäftigte somit die Wuppertaler Defensive.


Der Coach freute sich nach dem Abpfiff über den historischen Erfolg: "Das ist natürlich super gelaufen. Wir haben uns insbesondere das Spiel Lotte gegen Wuppertal vor Augen geführt, dort hatte Lotte extrem viele Umschaltmomente. Die wollten wir auch kreieren. Das ist uns teilweise ganz gut gelungen, auch wenn ich mit unserem Pressing nicht komplett zufrieden war, weil wir nicht immer so tief stehen wollten. Im Endeffekt ist es aber auch egal, wir haben das Spiel gewonnen. Es war ein schönes Erlebnis und für mich ein passender Abschluss."

Ich werde den Verein definitiv verlassen. So war das auch abgesprochen, das hat ein paar persönliche Gründe. Ich freue mich aber, dass meine Zeit in Straelen bestmöglich geendet ist.

Steffen Weiß.

Ein passender Abschluss? Weiß, der am 21. April das Traineramt an der Römerstraße übernahm, kündigte nach dem Abpfiff gegenüber RevierSport überraschend seinen Rücktritt zum Saisonende an: "Ich werde den Verein definitiv verlassen. So war das auch abgesprochen, das hat ein paar persönliche Gründe. Ich freue mich aber, dass meine Zeit in Straelen bestmöglich geendet ist. Mal sehen, was die Zukunft bringt."

Der 33-jährige Weiß hat seine Mission erfüllt. Bei seinem Amtsantritt sollte er den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Dieses Ziel erreichte er, dazu folgte noch die Krönung im Niederrheinpokal. In der nächsten Saison spielt der SV Straelen im DFB-Pokal – ohne Erfolgscoach Steffen Weiß.

(10) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Gregor 2022-05-21 20:01:24 Uhr
Will der etwa zum RWE wechseln?
Sportsfreund_1907 2022-05-21 20:19:13 Uhr
HaHaHaHaHaHaHaHaHa

alles gegeben gegen RWE und dann das!!!!

HAHaHaHaHaHa peter der große hahaha
Fußball-Fachmann 2022-05-21 21:27:39 Uhr
Hoffentlich fällt kein weiterer Verein mehr auf Peter N. rein.
Das wünscht sich ein zuletzt reingefallener Wattenscheider.
Fußball-Fachmann 2022-05-21 21:34:01 Uhr
...zumindest aus dem Ruhrgebiet (Schalke ausgenommen);
JohnWayne 2022-05-21 22:38:24 Uhr
Bei Straelen - Mäzen Tecklenburg ist die Verweildauer als Trainer ohnehin sehr begrenzt. Von daher: Eine kluge Entscheidung
Marie L. 2022-05-22 01:32:47 Uhr
Schade, kenne ihn persönlich aber man muss die persönlichen Argumente respektieren !!
Wünsche Alles Gute Zwinker
Marie L. 2022-05-22 02:33:38 Uhr
GW Straelen, ihr habt es euch echt verdinet Zwinker
Bei eurem Heimspiel im DFB-Pokal, gegen einen 1.Ligisten, wird Straelen, richtig strahlen Zwinker
Ich drücke euch die Daumen Zwinker
Jörg P. 2022-05-22 04:05:57 Uhr
Nicht mal einen Monat Trainer und ihr nennt ihn Erfolgstrainer. Finde ich gewagt.

Komischerweise immer nur sehr kurze Amtszeiten..
ConnyWo1968 2022-05-22 08:28:25 Uhr
Wer will und kann mit Tecklenburg zusammenarbeiten? Der alte Mann muss sich ja überall reinmischen und meint er hätte Ahnung vom Fußball.
Du kannst als Trainer und Spieler nicht nach Straelen gehen.
Ich hoffe, dass die Trainer und Spieler das mal verstehen.
Tecklenburg ist ein Selbstdarsteller. Der sollte mal seine Frau einstellen - die bekommt in der Nationalmannschaft auch nichts mehr auf die Reihe. Die beiden passen ganz gut zusammen. Vater und Tochter Smile)))
Gmeurb 2022-05-22 08:43:26 Uhr
wer den großen MSV schlägt, darf auch ruhig mal Niederrheinpokalsieger werden!?
Glückwunsch nach Straelen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.