Startseite » Fußball » Regionalliga

BVB U23
Übergangsjahr? Siewert ist sich dessen bewusst

(1) Kommentar
BVB U23: Übergangsjahr? Siewert ist sich dessen bewusst
Foto: Kevin Lenk

Die U23 von Borussia Dortmund gewinnt das Testspiel-Ritual gegen Oberligst ASC 09 mit 4:1 (3:0). Ein Übergangsjahr ist laut Trainer Jan Siewert möglich.

„Ich denke, man hat zum Schluss schon gesehen, dass die Beine langsam schwerer wurden“, erklärt BVB-Spieler Sören Dieckmann nach dem 4:1-Sieg im „Dortmund-Spiel“. „Nach dem 1:0 war Aplerbeck dann auch ein bisschen kaputt, da sind das 2:0 und 3:0 dann relativ schnell gefallen.“

Dieckmanns Trainer Jan Siewert sah seine Mannschaft somit schon in der ersten Halbzeit nach Toren von Leon Burggraf (33.), Joseph Boyamba (36.) und Massimo Ornatelli (43.) auf die Siegerstraße einbiegen. Daran änderte auch der Anschlusstreffer von Kevin Brümmer (55.) nichts. Sören Dieckmann stellte mit einem Distanzschuss (75.) den alten Abstand wieder her.

„Ich bewerte das nicht über, ich sehe das als ganz realistischen Test“, betont Siewert. „Dann ist mir wichtiger zu sehen, was wir in der Kompaktheit dieser Mannschaft machen.“

Der Umbruch läuft

In Dortmund steht der Fußballlehrer aber noch vor einigen Aufgaben. Der Umbruch bei Schwarz-Gelb ist nicht unbekannt, in der Vergangenheit sahen sich die Trainer immer wieder damit konfrontiert. Die Größe des Umbruchs aber ist neu: Insgesamt 16 Zu- und Abgänge hat die U23 des BVB zu verzeichnen.

Aufgrund dessen kann der 35-Jährige die Situation seiner Mannschaft bisher nicht richtig einschätzen. Nach knapp zwei Wochen Vorbereitung sind die Spieler „athletisch weit, das finde ich gut, aber ich habe zu viele neue, als dass ich jetzt etwas über die Mannschaftstaktik sagen kann. Dafür brauche ich noch etwas.“ Die neue Zusammenstellung seiner Mannschaft bringt den Fußballlehrer aber nicht von seinen Zielen ab: „Ob neue Mannschaft, oder nicht: Ich will mehr Spiele als in der letzten Saison gewinnen“, betont Siewert. Er weiß aber auch, „dass diese Saison ein Übergangsjahr werden kann.“

Wichtig für den Trainer ist derzeit die Defensive. „Nach vorne sind wir schon in der Lage, Kreativität zu entwickeln. Mir war erstmal die Arbeit gegen den Ball wichtig, das hat gut funktioniert: Gutes Anlaufen, viele Ballgewinne und Aplerbeck vor Probleme gestellt.“

Die Stammformation sucht der gebürtige Pfälzer nach zwei Wochen Vorbereitung noch. Bisher hat Siewert in drei Testspielen immer andere Konstellationen aufs Feld geschickt. Auch im bevorstehenden Test gegen Westfalia Herne (Dienstag, 18:15 Uhr) „wird wieder eine andere Kette spielen. Aus diesen Ketten setze ich irgendwann die Beste zusammen. Ich glaube, das wir da noch Abstimmung brauchen. Mit dem Ball in der Kette, als auch gegen den Ball.“

(1) Kommentar

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
1
2
3
4
5
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.