Startseite

Speldorf - RWE
"Abzocke" bei den Tickets

(2) Kommentare
Speldorf - RWE: "Abzocke" bei den Tickets

Die Begegnung zwischen Speldorf und RWE muss ist neu angesetzt worden. Wer das Spiel sehen will, muss jedoch erneut zahlen. "Abzocke" oder nicht?

In Speldorf herrscht dicke Luft. Grund: Nach dem Spielabbruch im Derby zwischen dem VfB und Rot-Weiss Essen wird in beiden Fanlagern heiß diskutiert. Kritikpunkt: Für die neu angesetzte Wiederholungspartie am Dienstag, 10. Mai, 18.45 Uhr, verlieren die Eintrittskarten ihre Gültigkeit.

Nun macht der Begriff „Abzocke“ die Runde. Ingo Pickenäcker kann den Unmut der Anhänger verstehen, doch dem Sportlichen Leiter sind die Hände gebunden. Denn laut § 69 Ziffer drei der Spielordnung des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbands (WFLV) muss die Einnahme aus dem abgebrochen Spiel mit dem Gastverein geteilt werden. „So steht es in der Satzung“, macht Staffelleiter Reinhold Spohn deutlich, dass es für Speldorf keine Ausnahme geben wird.


„Das ist völlig fern jeder Realität“, kritisiert Pickenäcker diese Verbandsregelung und sieht den ausrichtenden Verein klar benachteiligt. „Schließlich haben wir für so eine Partie deutlich andere Ausgaben als sonst.“

Neben dem organisatorischen Stress kommen jetzt erneut hohe Zusatzkosten auf die Mülheimer zu. „Wir bewegen uns hier in einem guten fünfstelligen Bereich“, schätzt VfB-Marketingleiter Jöran Steinsiek den Aufwand ein. Deshalb haben sich die Mülheimer auch schon Rat beim Rechtsexperten Stephan Proff geholt. Der Rechtsanwalt, der bereits den SV Schermbeck in die Liga geklagt hat, berichtet: „Diese Regel ist rechtlich nicht zu beanstanden, aber schlecht für die Fans. Denn die Vereine werden vom Verband dazu gezwungen, auch beim zweiten Match Eintritt zu verlangen, ansonsten würden sie ein dickes Minus machen.“

Sein gutes Gespür beweist Proff auch im Expertentipp.

(2) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

andy_112 2011-05-04 15:10:36 Uhr
Soweit ich weiß, werden die Einnahmen NACH ABZUG der KOSTEN geteilt. Das ist okay, der Gastverein musste immerhin anreisen... was in diesem Fall natürlich gleich "umme Ecke" ist, aber man stelle sich einen Spielabbruch in Aachen vor.

Die Einnahmen aus dem Wiederholungsspiel bleiben dann bei Speldorf. Sollen die zusehen, wie sie das Stadion voll bekommen.
Grunsch 2011-05-04 15:27:04 Uhr
Warum dieser stetige Hype wenn es nicht nach der Nase von Rot Weiss Essen geht ?
Das Vorgehen in solchen Fällen ist doch Satzungskonform, also ist das keine Abzocke sondern der Regelfall.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.