Startseite » Fußball » Kreisliga A

BO: Kreisliga kompakt
Schlüsselspiele und der grüne Tisch

Bochum: Kreisliga kompakt

Der SC Weitmar 45 II gewinnt eines der von Trainer Lars Tolk ausgerufenen Schlüsselspiele und schaut sich die Lage der Liga von der Tabellenspitze aus an.

Kreisliga A 1

Germania Bochum macht es wieder spannend in der Liga. Im absoluten Topspiel zwischen dem Tabellenführer und direkten Verfolger setzte sich Germania Bochum mit 2:0 gegen die SpVgg Gerthe durch. Zwar bleiben weiterhin die Gerther Tabellenführer, doch Germania-Coach Tibor Bali hat die richtigen Worte gefunden. Nach einigen Punktverlusten in den letzten Spielen stellte er die Mannschaft pünktlich zum Spitzenspiel richtig ein und behielt die drei Punkte zuhause. Germania und die SpVgg trennen nur noch ein Punkt.

Spitzenspiel zwischen Germania und Gerthe

Im Derby zwischen SV Altenbochum und SC Post Altenbochum verlor die Heimmannschaft mit 0:3. „Ich kann der Mannschaft eigentlich keinen Vorwurf machen, wir haben gut mitgespielt“, sagte SV-Coach Markus Moreno. Das Spiel war lange Zeit offen und erst in der 77. Minute schepperte es das erste Mal im Kasten des SV. „Das war ein sehr fragwürdiger Elfmeter und dann noch die Rote Karte dabei.“ Die Gastgeber mussten ihr Spiel öffnen und stürmten dennoch weiter nach vorne. „Ist doch egal ob 0:1 oder 0:3, die Punkte sind weg,“ resümierte Moreno.

Der TuS Harpen konnte endlich wieder punkten. Die Elf von Trainer Carsten Eversberg gewann das Heimspiel am Steffenhorst gegen DJK Arminia Bochum mit 2:1. Nach dem 3:1 Sieg über Bochum-Vöde führt Teutonia Riemke das Mittelfeld nun an und steht mit 19 Punkten auf Platz vier. Das Trio an der Spitze hat noch vier Punkte Vorsprung.

Tabellenletzter gewinnt gegen Vorletzten

Der Tabellenletzte Westfalia Bochum gewann das Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten SF Altenbochum mit 3:1. Die Elf von Meinolf Mehls verkürzte so den Abstand auf die anderen Mannschaften im Keller, die sieglos blieben.

Kreisliga A 2

Der SC Weitmar 45 II gewann mit 4:1 eines der Schlüsselspiele in dieser Saison. Letzte Woche meinte Coach Lars Tolk noch, dass man die Spiele gegen die Teams aus Wattenscheid unbedingt gewinnen müsse. Seine Mannschaft enttäuschte ihn nicht, gewann gegen SG Wattenscheid 09 II und untermauerte die Ambitionen aufsteigen zu wollen. Auch die SG Welper stolperte nicht und setzte sich auch mit 4:1 gegen DJK Arminia Bochum II durch. Alder-Dahlhausen-Coach Andreas Bergholte kann zufrieden sein. Sein Team gewann wie die anderen Topmannschaften mit 4:1 im Derby gegen Waldesrand Linden. Torschützen waren Dennis Schwarz, Sebastian Cendrowksi, Maximilian Görke und Kevin Helmrich.

„Wir sind noch zu unerfahren“

Gegen Amacspor Dahlhausen kam das Team von Trainer Matteo Montorio nicht über ein 2:2 heraus. „Eigentlich wollten wir das Heimspiel unbedingt gewinnen. Wir haben auch große Torchancen gehabt, doch uns fehlt manchmal das letzte Bisschen Glück vor dem Tor,“ sagte VfB-Trainer Rainer Koch gegenüber RevierSport. Günningfeld II hat zwar viele Tore geschossen, aber gleichermaßen auch viele Gegentore kassiert. „Vielleicht liegt es am Alter. Ich hatte ja keinen Spieler über 20 auf dem Platz stehen. Die Truppe ist sehr unerfahren.“ Montorio steht nach 13 Spieltagen mit seinem Team auf dem zwölften Tabellenrang.

Waldesrand Linden und Arminia Bochum bleiben nach den Niederlagen gegen die Top-Teams der Liga mit Abstand im Keller. Linden-Dahlhausen gewann 5:2 gegen Raspo Weitmar und kann nun in den nächsten Wochen zur den fünf Teams an der Spitze aufschließen.

Kreisliga A 3

Während TuS Kaltehardt spielfrei hatte und die Pause genießen konnte, stolperte SuS Wilhelmshöhe über die dritte Mannschaft von SC Weitmar 45. Für SC-Trainer Sören Liedtke ist das eine kleine Überraschung, die Lust auf mehr macht. „Endlich haben wir Fußball gespielt. Wir hatten kaum personelle Probleme. Das war mal eine gute Kreisliga-A-Mannschaft.“ Wie viele Reserveteams musste auch der SC Weitmar III immer wieder Spieler an die erste und auch an die zweite Mannschaft abgeben, sodass keine eingespielte Truppe aufge4boten werden konnte. „Nun bekamen wir endlich mal Verstärkung. Einige junge Spieler aus der Landesligamannschaft und andere Spieler, die endlich auflaufen konnten.“ Weitmar III setzte sich in einem starken Spiel gegen den SuS durch und gewannen mit 2:1. Doppelter Torschütze für die Gastgeber war Kevin Wittke. Liedtke: „Ich habe immer gesagt, dass wir mithalten können. Nun müssen wir schauen, dass wir langsam unten rauskommen.“

Der FSV Witten konnte seine Niederlage aus der letzten Woche wieder gutmachen und gewann auswärts beim BV Langendreer 07 mit 3:2. Die Mannschaft hat den zweiten Tabellenplatz zurückerobert. Der Spitzenreiter TuS Kaltehard und der FSV Witten haben noch ein Spiel weniger als SuS Wilhelmshöhe auf Platz drei.

Concordia die Schießbude der Liga

Concordia Wiemelhausen II musste eine hohe Auswärtsniederlage hinnehmen. Mit 0:7 verlor der Tabellenletzte beim Türkischen Sport Verein Witten. Im Langendreer-Derby zwischen VfB Langendreerholz und dem SV Langendreer gab es ein 3:2 für den Gastgeber. Der VfB steht nun punktgleich mit TuS Heven II und SV Bommern 05 auf dem sechsten Tabellenrang. Bommern spielte nur 0:0 in Witten bei der DJK Ruhrtal und Heven II siegte zuhause gegen Herbede II mit 3:1

Lesen Sie auf Seite 2: Das Wochenende in den B-Kreisligen

Seite 12

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.