Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Schalke
Grammozis revidiert vermeintliche Kader-Kritik

(4) Kommentare
Schalke: Grammozis revidiert vermeintliche Kader-Kritik
Foto: firo

Für das Auswärtsspiel beim SC Paderborn (Sonntag, 13:30 Uhr) ist der FC Schalke 04 gewappnet. Zumindest in den Augen von Coach Dimitrios Grammozis.

Nach dem 3:1-Sieg vor der Länderspielpause gegen Fortuna Düsseldorf ist beim FC Schalke 04 kurzfristig etwas mehr Ruhe eingekehrt. Damit dies weiterhin der Fall bleibt, sind drei Punkte beim Auswärtsspiel in Paderborn notwendig. Vor der Reise nach Ostwestfalen äußerte sich Coach Dimitrios Grammozis am Freitagmittag auf der offiziellen Pressekonferenz über folgende Themenfelder:

...die Personalsituation: "Zum Glück ist Ko Itakura nicht so schwer verletzt wie man es zunächst befürchten musste. Er ist angeschlagen (Oberschenkelprobleme, Anm. d. Red.) von der Nationalmannschaft zurückgekommen. Wir haben uns aber relativ schnell ein Bild von ihm machen können. Einige Teile des Trainings hat er ohne die Voll-Belastung bereits mitgemacht. Am Freitag steigt er ins Mannschaftstraining ein und kann eine Option für Sonntag sein. Das Knie von Blendi Idrizi hält der Belastung noch nicht stand, es ist instabil. Das Physio-Team arbeitet mit ihm."

...die Länderspielpause: "Nach dem Spiel gegen Düsseldorf haben wir geschaut, welche Spieler wir zur Verfügung haben. Die Jungs waren ohnehin sehr ermüdet von der Partie. Insgesamt war es dann letztendlich eine kleine Gruppe mit elf Spielern. Wir haben nicht so im mannschaftstaktischen, dafür aber gruppen- und individualtaktisch arbeiten können."

...das misslungene Testspiel: Mit dem Ergebnis (1:5 gegen AS Eupen, Anm. d. Red.) können wir sicherlich nicht zufrieden sein. Wir hatten aber auch mehrere U23-Spieler dabei und dazu war auch der Gegner kein Fallobst. Das war ein belgischer Erstligist, der aktuell den zweiten Platz belegt. Ich habe eine Einheit mit einer läuferischen Hochbelastung gesehen, das war gut."

...die eigene vermeintliche Kader-Kritik: "Das kann jeder interpretieren wie er das möchte. Mit Rouven Schröder tausche ich mich jeden Tag aus. Klar ist: ich bin sehr zufrieden mit unserem Kader und es macht Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Wenn aber zum Beispiel Simon Terodde ausfällt, ist es klar, dass wir dann nicht unsere Top-Qualität stellen können. Das ist ganz normal."

...einen Ersatz für Matthew Hoppe: "Es muss am Ende sportlich und finanziell passen. Bei Sergi Enrich war es ganz einfach. Wir haben uns mit dem Spieler beschäftigt und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir es nicht machen."

...den SC Paderborn: "Wir werden jetzt nicht aufhören, alle geben richtig Gas. Das brauchen wir aber auch. Es erwartet uns ein sehr guter Gegner mit einem ausgeglichenen Kader und vielen Optionen. Paderborn hat eine gute Mischung aus fußballerischen Elementen und einfachen Mitteln. Ihre Offensive ist zudem stark besetzt und durch die letzten Spiele haben sie ordentlich Selbstvertrauen."

(4) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

PottIn 2021-09-10 12:19:51 Uhr
Ich befürchte, dass es unter Grammozis so weiter geht wie bis jetzt. Er hat für mich große taktische Defizite und ist als Trainer kein Leader. Wir werden sehen, ob nach den 3 Punkten gg. Düsseldorf der nächste Schritt nach vorne oder nach hinten führt. Ausgeruht ist die Truppe definitiv. Wer sich 6 trainingsfreien Tage in 2 Wochen leisten kann, der kann nur eine verdammt gut eingespielte und fitte Mannschaft trainieren.
GlückAuf
GlückAuf
woki04 2021-09-10 14:00:38 Uhr
PottIn:: geenau

we will see;
Sonntag ca. 15:00 Uhr das Ergebniss !
ali_hb 2021-09-11 12:24:02 Uhr
Es wird weiter medial versucht. Unruhe auf Schalke herbeizureden. Man sieht es hier und auch auf einigen Fußballportalen. Wird aber diesmal nicht gelingen, denn man hat sich grundlegend neu aufgestellt. Nach m.E. ist die erste Elf bis auf 2-3 Positionen für Liga 2 sehr gut aufgestellt und bei den Backups gibt es eben noch etwas Handlungsbedarf. Wer hätte etwas anderes erwartet. Es mussten über 30 Transfers abgewickelt werden und es ging dabei ums blanke Überleben des Vereins. Klar ist auch, dass die Mannschaft länger als 2-3 Monate braucht, jm ihr volles Potential abzurufen. Selbst wenn Sonntag in Paderborn nicht gewonnen wird, muss man längst noch nicht alles in Frage stellen.
Schalker1965 2021-09-13 13:00:33 Uhr
Grammozis hat geliefert! Ich hoffe, dass nach der grottenschlechten Vorsaison und dem damit verbundenen Abstieg jetzt ein wenig Ruhe reinkommt und der Trainer den komplett erneuerten Kader weiter entwickeln kann. Auch wenn der Kader sicher die Qualität hat, ganz oben mitzuspielen (zumindest solange Terodde sich nicht verletzt), braucht es dennoch Zeit und Geduld, bis sich die Truppe gefunden und Automatismen eingespielt haben. Also bei zu erwartenden Rückschlägen nicht immer wieder alles in Frage stellen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.