Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Euphorie in Regensburg
Spitzenreiter blamiert hilflose Schalker

(13) Kommentare
Foto:  dpa
Foto: dpa

Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 kassierte beim SSV Jahn Regensburg eine deutliche 1:4-Pleite. Die Leistung war eine große Enttäuschung.

Ausgangslage: Drei Spiele, drei Siege und 8:0 Tore. Mit dieser beeindruckenden Bilanz startete der SSV Jahn Regensburg in die Partie gegen Schalke 04. Die Knappen wollten mit einem Sieg das enttäuschende 1:1-Remis gegen Erzgebirge Aue vergessen machen und den Abstand auf den Spitzenreiter auf zwei Punkte verkürzen.

Doppel-Chance: Nach sieben Minuten hatte der SSV Jahn eine Doppel-Chance. Zunächst scheiterte Andreas Nielsen Albers an S04-Keeper Ralf Fährmann, dann köpfte Steve Breitkreuz den Ball über das Gehäuse. Das erste Ausrufezeichen des Spitzenreiters!

Flick-Blackout: Direkt nach der Doppel-Chance kassierte Schalke das 0:1. Malick Thiaw spielte Florian Flick im eigenen Sechzehner an. Der 21-Jährige verlor den Ball leichtfertig und leitete den Gegentreffer maßgeblich mit ein. Jan-Niklas Beste bedankte sich und erzielte die Führung für Regensburg.

Rettungsaktion: In der 27. Minute hatte Regensburg die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen. David Otto scheiterte an Fährmann, der eine starke Parade zeigte. Den Nachschuss klärte Kapitän Victor Palsson.

Harmlose Schalker: Es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Angreifer Marius Bülter den gegnerischen Torwart Alexander Meyer prüfte. Sein Abschluss war aber zu unplatziert. In der ersten Hälfte konnten die Königsblauen offensiv kaum für Gefahr sorgen, sodass der SSV Jahn alle Angriffe problemlos verteidigen konnte.

Nächster Nackenschlag: Schalke kam gut aus der Pause und entfachte Druck. Die Fans machten sich lautstark bemerkbar. Dann folgte aber prompt der nächste Dämpfer: Nach einem Freistoß traf Breitkreuz im Fallen zum 2:0 und ließ Fährmann keine Chance.

Schalke verteidigt schwach: Die Elf von Trainer Dimitrios Grammozis war fortan chancenlos. Nach einer Ecke erzielte Otto noch das 3:0. Eine schwache Vorstellung von S04!

Ehrentreffer: Simon Terodde traf nach Vorlage von Darko Churlinov in der Schlussphase zum 1:3.

Schalke gerät unter die Räder: Der Treffer gab den Knappen keinen Aufschwung. Ganz im Gegenteil: Erneut verteidigte Schalke schlecht und kassierte in Person von Sarpreet Singh den vierten Gegentreffer!


SSV Jahn Regensburg – Schalke 04 4:1 (1:0).

Aufstellung Schalke: Fährmann, Ranftl (62. Churlinov), Thiaw, Kaminski, Ouwejan, Flick (46. Itakura), Palsson (83. Mikhailov) , Zalazar, Drexler (83. Pieringer), Terodde, Bülter

Tore: 1:0 Beste (8.), 2:0 Breitkreuz (55.), 3:0 Otto (73.), 3:1 Terodde (81.), 4:1 Singh (86.).

(13) Kommentare

2. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 FC St. Pauli 11 8 1 2 27:10 17 25
2 SSV Jahn Regensburg 11 6 4 1 24:12 12 22
3 FC Schalke 04 11 7 1 3 20:11 9 22
4 1. FC Nürnberg 11 5 6 0 16:7 9 21
5 SC Paderborn 07 11 5 3 3 22:13 9 18
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 1. FC Nürnberg 6 4 2 0 9:1 8 14
4 SV Darmstadt 98 5 4 0 1 14:3 11 12
5 FC Schalke 04 6 3 1 2 12:7 5 10
6 SG Dynamo Dresden 5 3 0 2 8:4 4 9
7 1. FC Heidenheim 6 2 3 1 7:7 0 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 5 4 1 0 14:4 10 13
2 FC Schalke 04 5 4 0 1 8:4 4 12
3 Hamburger SV 6 3 2 1 10:6 4 11
4 Fortuna Düsseldorf 6 3 1 2 7:7 0 10

Transfers

FC Schalke 04

07/2021

07/2021

FC Schalke 04

11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
3:0 (1:0)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)
13 H
SV Darmstadt 98
Sonntag, 07.11.2021 13:30 Uhr
-:- (-:-)
11 H
SG Dynamo Dresden
Samstag, 23.10.2021 20:30 Uhr
3:0 (1:0)
13 H
SV Darmstadt 98
Sonntag, 07.11.2021 13:30 Uhr
-:- (-:-)
12 A
1. FC Heidenheim
Freitag, 29.10.2021 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 22 44 2,0
2 7 135 0,6
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 10 54 1,7
2 5 103 0,8
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 12 36 2,4
2 2 217 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

lapofgods 2021-08-21 15:45:49 Uhr
Wie kann der Spitzenreiter eine Mannschaft aus dem Mittelfeld blamieren?
Grattler 2021-08-21 15:49:01 Uhr
1:4 das ist eine Demütigung,
ideenlose Schalker in allen Aktionen nur den Gegenspielern am hinterherlaufen, man muss es sich das ersteinmal vorstellen, "gegen Jahn Regensburg".
Dieser Trümmerhaufen Schalke 04 sollte am besten abgemeldet werden aus dem Profifußball, daß sage ich als Anhänger der blauen.

Grammozis weiß noch nicht einmal welches System er spielt und der Aufsichtsrat mit seiner Zusammenstellung aus Ultras und Supportern kreiert wahrscheinlich die Banner für das nächste Heimspiel.

Unter Tönnies waren wir noch auf Platz 12 zuletzt, und danach! Selbst in der zweiten Liga sind wir eine Lachnummer. Aber immerhin hat Fährmann einen Vertrag bis 2025 bekommen......in jedem Spiel ist der für mindestens einen Klops gut.

Der Aufsichtsrat bestehend aus Ultras muss raus aus Schalke ihr seid der Untergang !!!!!

Glück Auf
Majo2008 2021-08-21 15:57:06 Uhr
Wenn es so weitergeht, muß ich Magenta TV für die nächste Saison buchen, die zeigen nämlich alle 3. Ligaspiele live.
Der Novize Grammozis sollte zur Länderspielpause gegen einen Trainerprofi ersetzt werden, falls noch Geld da ist.
Blaues Wunder 2021-08-21 16:05:34 Uhr
Ohne Einsatz, ohne Willen, ohne Idee, ohne Mumm, ohne Zielstrebigkeit ... das ist Schalke unter Grammozis. Dies sind alles Grundtugenden um an einem Spiel anzufangen ! Ob das um eine eingespielte oder neu zusammen gestellte Mannschaft geht ... das gilt für Jeden ! Wenn man es nicht schafft eine Mannschaft mit diesen Basisprinzipien aufs Feld zu schicken ist man fehl am Platz ! Und gerade in der 2. Liga sind diese Sachen Voraussetzung !
Schacht 7 2021-08-21 16:22:46 Uhr
In vielen Punkten hat der Grattler Recht, nach 45 Jahren Mitgliedschaft ist jetzt Schicht am Schacht. Dieses Konsortium im AR mit einem Leiter aus der Tischtennisabteilung sollte die Sportart wechseln. Mensch bin ich Sauer. Diese Milchgesichter vertreten nur ihre eigenen Interessen. Die wissen nicht was Maloche ist und Pütt können die nicht einmal buchstabieren.
Was für Werte bekommt denn ein Spieler Auf Schalke beigebracht?
Gemare 2021-08-21 16:26:08 Uhr
Schalke hat NICHTS dazu gelernt. Letzte Saison meinte man auch es würde schon irgendwie weitergehen mit Wagner,obwohl der eine Reihe von Niederlagen auf dem Konto hatte. Mit Grammozis wird auch weitergemacht bis nichts mehr zu retten ist.
PottIn 2021-08-21 16:38:51 Uhr
Schalke braucht einen vernünftigen Trainer. Leute, Grammozis war und ist ein Trainerlehrling, der unter einem Erstligatrainer noch einige Jahre in Lehre gehen muss. Die Mannschaft ist nicht schlecht und es ist Vieles mit diesen Jungs möglich, aber nicht unter Grammozis. Diese Personalien hätte schon am Saisonende bzw in der Sommerpause ausgetauscht werden MÜSSEN! Beobachtet einfach die letzten 4 Spiele in der 2. Buli und vergleicht sie mit den letzten Spielen in der ersten Liga. Da sind eindeutig die Grammozischen Parallelen zu erkennen. Ich weiß nicht, was Knäbel zum Teufel in Grammozis Fähigkeiten gesehen hat. Er ist taktisch auf einem Landesliga-Niveau. Und diese scheiß Erklärungen nach den Spielen sind einfach ein Armutszeugnis. Ich habe die ganze Zeit davor gewarnt, dass wir mit Grammozis spätestens nach dem 5. oder 6. Spieltag eine Trainerdiskussion haben werden. Dieses wird für den Verlauf der Saison fatale Folgen haben. Und an ALLE, die immer noch der Meinung sind: Die Mannschaft muss sich finden: Der Grossteil der Mannschaft hat die gesamte Saisonvorbereitung mitgemacht. Diese Spieler brauchen keine weiteren 6 Monate, um sich zu finden. Wir brauchen verdammt noch mal einen Trainer, der sein Handwerk versteht,
GlückAuf
Majo2008 2021-08-21 16:43:33 Uhr
Schacht7
100 % Zustimmung!
Es muss eine Ausgliederung der Profiabteilung geben, mit einer Besetzung im Aufsichtsrat, die weder Ultras noch Tischtennisspieler sind.
PottIn 2021-08-21 16:44:46 Uhr
Was zum Teufel haben die Ultras mit Trainergurken wie Grammozis zu tun???
Haben die Ultras Grammozis ausgesucht? Haben die Ultras die Manschaft der letzten 2 Jahre zusammengestellt und all diese hervorragenden Trainer verpflichtet? Also Leute, hört endlich mit der „Ultras sind an allem schuld“-Scheiße auf!!!
GlückAuf
It‘s man 2021-08-21 16:45:58 Uhr
Warum die beiden Neuen heute sofort verheizt wurden, obwohl der Trainer Nichteingespieltheit als größtes Problem erkannt hatte?
Herold 2021-08-21 17:18:32 Uhr
Und als erstes brauchen wir einen Schnapper der auch mal einen haltbaren Ball hält :-((

Mit dem 1-0 war der Drops gelutscht :-((

Aber wir geben einem altgedienten Schnapper einen Rentenvertrag, und wundern uns wenn wir in der 3. Liga landen ! :-((

Übrings brauchte unser Schnapper beim 4. Tor nicht die Rübe einziehen :-((
Blaues Wunder 2021-08-21 17:45:15 Uhr
@It's man
100% Zustimmung ! Das ist wirklich nicht zu begreifen ! Diese Spieler wirft man vielleicht rein wenn man 2-0 führt um sie dann in der letzten Viertelstunde schnuppern zu lassen ! In meinen Augen eine taktische Fehlentscheidung eines Anfängers.
easybyter 2021-08-22 10:05:47 Uhr
Was die Truppe da abgeliefert hat, erinnert mich fatal an die letzte Saison. Keine Ideen nach vorne, konfuses Passspiel und hinten löchrig wie ein Schweizer Käse. Grammotzis schafft es nicht, die Mannschaft richtig einzustellen, tut mir leid. Immer dieses Gerede vom anderen Gesicht, das man im nächsten Spiel zeigen will. Das kennen wir zur Genüge. Ich fürchte Schröder muss handeln, bevor Schalke im Keller der 2. Liga verschwindet und der Rucksack immer schwerer wird. Schalke braucht einen Trainer, der keine Fortschritte erkennt, wo keine sind. Glück Auf!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.