Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
S04-Manager Heidel kritisiert Chancenverwertung

Foto: firo

Im Nachgang der 1:3 (1:2)-Niederlage gegen Bayern München hadert Christian Heidel mit vergebenen Möglichkeiten. Effizienz sei unabdingbar gegen den deutschen Rekordmeister.

„Fällt der Ausgleich, weißt du nie, was passiert“, äußerte sich der Sportvorstand des FC Schalke 04, Christian Heidel, nach der Bayern-Pleite gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Der amtierende Vizemeister aus dem Ruhrgebiet hätte dreimal das 2:2 erzielen können.

In der 32. Spielminute verhinderte Thiago Alcantara beim Stande von 2:1 für Bayern München gerade noch so eben den Kopfball-Ausgleich und klärte den Versuch von Schalkes Allrounder Weston McKennie auf der Torlinie. Nach dem Wiederanpfiff scheiterten Yevhen Konoplyanka, McKennie und Suat Serdar kurz hintereinander bei dem Versuch, eine Art Dreifach-Chance zu verwerten. Außerdem setzte Jeffrey Bruma, der zu Beginn der Partie noch für die Bayern-Führung per Eigentor gesorgt hatte (11.), einen Kopfball nach einem Eckstoß an den Pfosten.

Eine für Bayern-Verhältnisse fast schon inflationäre Chancenflut, die der Rekordmeister zuließ. „Das gibt es nicht so oft in München“, war sich auch Heidel im Gespräch mit der „WAZ“ bewusst, dass durchaus Tormöglichkeiten bestanden. Letztendlich blieb es allerdings dabei, dass nur Youngster Ahmed Kutucu (18 Jahre) mit seiner jugendlichen Unbekümmertheit vor dem Münchner Aluminiumgehäuse eiskalt blieb. Kutucu hatte das zwischenzeitliche 1:1 nach ansehnlichem Zuspiel von McKennie erzielt (25.) und gezeigt, dass ihm das Stürmer-Gen innewohnt.

Effizienz gegen Bayern München besonders wichtig

Schalkes Sportvorstand erklärte der "WAZ": "Wenn man nach München fährt, muss man versuchen, möglichst viele Chancen zu nutzen und möglichst wenig Fehler zu machen.“ Beides sei Schalke „nicht so ganz gelungen.“ Teilweise lud Schalke 04 die Münchner zu ihren Torerfolgen durch schlampige Fehlpässe geradezu herzlich ein.

Heidel konstatierte jedoch trotz der ungewohnt zahlreichen Tormöglichkeiten in der Münchner Allianz-Arena, dass der Sieg für Bayern selbstverständlich verdient sei: „Das ist doch gar keine Frage.“

Autor: Julian Tilders

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.