S04

Spielfrei und Polizeischutz: Schalke bleibt im Ausnahmezustand

23. April 2021, 13:15 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Fan-Angriffe auf die Profis hinterlassen beim FC Schalke tiefe Spuren. Sportvorstand Peter Knäbel ergreift ungewöhnliche Maßnahmen.

Der Abstieg ist besiegelt, doch Schalke 04 befindet sich weiter im Ausnahmezustand: Nach den Fan-Angriffen auf Schalker Spieler in der Nacht zu Mittwoch hat Sport-Vorstand Peter Knäbel für die nächsten Trainingseinheiten Polizeischutz angefordert und seinen Profis angeboten, nicht mehr für den Klub zu spielen.

„Wenn einer die restlichen vier Partien nicht mehr für Schalke auflaufen will, kann ich mit dieser Position leben“, sagte Knäbel der Bild und kündigte Einzelgespräche an. Dabei werde gefragt, „was hängen geblieben ist“ und Hilfe angeboten.

Die ungewöhnlichen Maßnahmen zeigen, wie brutal die Vorkommnisse für einige Spieler in der Nacht nach dem Abstieg waren. Der Klub kündigte deshalb an, dass auch die eigene Security verstärkt werde. „Wir werden unter erhöhter Aufmerksamkeit trainieren“, so Knäbel.

Schalke erlebte nach der 0:1-Niederlage am letzten Spieltag bei Arminia Bielefeld, die den vierten Abstieg in der Klubgeschichte besiegelte, eine Albtraumnacht. Rund 500 Fans, darunter etliche gewaltbereite Chaoten, erwarteten den Schalker Teambus auf dem Klubgelände und eröffneten schließlich die Jagd auf Spieler und Mitarbeiter. Es flogen Eier, Profis sprinteten davon, die Polizei musste einschreiten.

Team-Manager Gerald Asamoah bekam alles hautnah mit. „Mir gehts immer noch nicht gut“, sagte der Publikumsliebling nach den Vorfällen. „Ich habe zwei Bilder im Kopf. Wie ein Mitarbeiter auf dem Boden liegt und getreten wird. Und die Angst in den Augen von Michael Büskens“, schilderte Asamoah die Vorkommnisse um den Schalker Co-Trainer und Eurofighter Büskens.

Sport-Vorstand Knäbel berichtete von blauen Flecken bei dem einen oder anderen und kündigte ein hartes Durchgreifen an. „Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird“, hieß es in einer Mitteilung.

An diesem Wochenende hat Schalke spielfrei

Auch die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Es soll geklärt werden, wie die vielen Chaoten auf das Klubgelände gelangen konnten und warum die Sicherheitsleute das Aufeinandertreffen mit der Mannschaft so kurz nach dem Abstieg nicht als zu gefährlich eingestuft hatten.

Der erhöhte Einsatz von Sicherheitskräften für die kommenden Tage soll die Privatsphäre der Schalker Spieler schützen. In der Nacht zu Mittwoch wurden Schalker Spieler von den Chaoten angeblich sogar bis zur Haustür verfolgt.

An diesem Wochenende hat Schalke spielfrei, da Gegner Hertha BSC wegen Corona-Fällen in Quarantäne gegangen ist. Für Mittwoch und Donnerstag waren die Trainingseinheiten kurzfristig abgesagt worden, am Freitag wollte Trainer Dimitrios Grammozis eigentlich wieder zu einer ersten Einheit bitten. Das nächste Bundesliga-Spiel steht für die Königsblauen am 8. Mai auf dem Programm, bei der TSG Hoffenheim. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

01.05.2021 - 23:45 - Fieldgoal

Vor vielen Jahren hatte Rudi Assauer auf die Folgen einer Ausgliederung hingewiesen. Entweder zweite Liga, oder mehr und Kampf um die Champ League. Das wollten viele Fans nicht hören. Ich würde mir auch wünschen, wir blieben ein Verein, aber wahrscheinlich ist das utopisch. Waren wir nicht in den Achtzigern abgestiegen ? Damals mit Heroen, wie Klaus Fischer oder Norbert Nigbur. Auch ich hatte nach einem 3-1 gegen Hertha im allerersten Spiel in der zweiten Liga S04 in der ersten Liga gesehen. Später gab es gegen RWE, die heute so unnötig gehasst werden, ( Kult Club / Traditionsverein ) den legendären Treffer eines Fans ?!!! Inclusive Wiederholungspiel. Wer ist Real Madrid? Man kann den Kommerz mitgehen, aber ich war Augenzeuge, als S 04 an der Hafenstrasse auf RWE getroffen ist. Eine Hitze, dass man ein Gefühl hatte, man habe sich in die Hosen gemacht. Alexander Borodjuk lief sich warm. Später hat Toni Schumacher nicht gewusst, wo Meppen ist? Nach einem übelen Samstag und zwei Treffern hat der kölsche Tün den SV nie vergessen. Da gab es auch einen - heute Schlaumeier Jens Lehmann - der in Leverkusen noch fünf kassiert hatte. Gegen Herrn Oliadotter ( wegen des Namens unvergessener Hero des VfL Osnabrück ) kassierte er an der Mittelinie ein Empty Net Goal.
Deshalb stelle ich euch allen die Frage, was ist geiler ? Schalke gegen Köln, HSV, St.Pauli, KSC, Dreden, Rostock und wenn man wünschen dürfte RWE, MSV, Düsseldorf, Uerdingen, Erkenschwick, Herne oder Vizekusen, Red Bull , VW Wolfsburg, Frankfurt Fußball AG, Bayern AG, Borussia Co KG AA, ? ( Ohne gegen BvB zu sein ).
Woche für Woche regen sich hier echte Fußballfans auf, die den Fußball lieben, aber bitte nicht für den Kommerz, der der den Sieger bestimmt !
Ich will mit S 04 nach Wuppertal fahren, nach Hannover oder 1860. Ich will Derbys gegen RWE oder Wattenscheid 09 und dann, vielleicht mal gegen Real.
Schalke gegen Abu Dabi, ZSKA oder Paris Dubai Jermain interessiert nicht.
Und genau deshalb verstehe ich die Gewalttaten nicht. Glauben Sie, dass die " Gewinner " ihren Kapitalertrag aufgeben? Das ein Harit das System ändert? NEIN, es liegt in den Händen der Fans! Kein Sky, keine Champions League, kein Länderspiel, aber Schalke gg. RWE 60.000 mit der Straßenbahn.
Was soll Gewalt sonst helfen ?

25.04.2021 - 13:41 - easybyter

@Schacht7
Tönnies hat sich doch auch angebiedert und das heiße Eisen der Ausgliederung vermieden. Das hätte längst passieren müssen. Es ist ja nicht so, dass die letzten Verantwortlichen keinen Kontakt zu Fans gehabt haben. Den Anspruch der Ultras zu bestimmen, was im Verein passiert kann und sollte niemand erfüllen und mit denen kann man wohl auch nicht reden. Ich glaube auch nicht, dass man den AR dafür verantwortlich machen kann, dass der Pöbel Herrn Jobst und seine Familie bedroht hat. Solche Bedrohungen sind ja heute an der Tagesordnung. Davon können viele Menschen ein LIed singen, die durch ihre Tätigkeit in der Öffentlichkeit stehen. Es ist an jedem von uns, solche Dinge abzulehnen und dagegen zu halten. Gerade jetzt braucht der Verein unsere Unterstützung. Ich kann absolut nicht erkennen, dass z.B. Knäbel vor dem Pöbel kuschen würde, wie hier einfach mal so behauptet wird. Fakten spielen ja heute auch keine Rolle mehr, da wird einfach behauptet und beleidigt.

24.04.2021 - 21:26 - impossible.mission

@majo2008
Dann bete mal das ihr nicht allzu lange in der zweiten Liga bleibt.
Diese Arroganz und Überheblichkeit in der jetzigen Lage , realitätsfremd.
Ach ja , und hier mal was für dich :
www.reviersport.de/artikel/als-bochum-schalke-das-zweite-mal-um-die-meisterschaft-brachte
Lese und übe demut.

24.04.2021 - 13:38 - frankiboy5l

Wenn man sich das Photo anschaut.
Da sage noch einer, im Pott gäbe es kein Grün und alles wäre nur Grau, früher sogar Schwarz.
Ökozentrum Gelsenkirchen.
Dafür kann DFL/DFB die Punktzahl doch verdoppeln oder, wenn nötig, verdreifachen.

24.04.2021 - 11:50 - Juan1

Hallo!
@ Schacht 7
Du hast recht in allen Belangen. Was willst von unserem jetzigen AR Vorsitzenden verlangen. Beschwert sich öffentlich, dass er wegen Anruf wegen Ragnik beim "Tanken" gestört wurde. Ist vermutlich ein Fan der Ultras. In Zukunft werden die Ultras unseren S04 regieren und die "Kuscher" wie Buchter und Knäbel schauen zu "so schauts Aus"
Glück auf

24.04.2021 - 08:38 - Schacht 7

@easybyter

Der Rudy und der Clemens die haben jede Woche Fanclubs besucht und waren nah dran an der Basis.
CT hat gegen einen harten Kern der Ultras Szene Stadion Verbote ausgesprochen deshalb haben die ihn nachher ins Visier genommen Der hat sich aber nicht einschüchtern lassen und seinen Stiefel durchgezogen.gegen diesen Mob.

Schalke ist mittlerweile ein Kasperle Verein geworden ein führungsloser Sauhaufen. Alexander Jobst der die Ausgliederung vorantreibte und unsere blauen wieder in die oberen Gefilde der Bundesliga Clubs bringen wollte, den hat der AR m Regen stehen lassen und diesen Ultras zum fraß geworfen. Die sind gegen eine Ausgliederung koste es was es wolle. Das Ende ist bekannt , nachdem seine Familie bedroht wurde hat er hingeschmissen.

Mit meinem Verein Schalke kann ich mich nicht mehr identifizieren .

Glück Auf

23.04.2021 - 20:49 - Bayerischschalke

Sorry Kuk
War fast zeitgleich....

23.04.2021 - 20:47 - Bayerischschalke

@gerstolli
@Schacht7
Ich kann euch beiden nur zustimmen, so etwas geht gar nicht.
Mir geht es auch etwas wie Herrn Draxler von der Bild. Ich schäme mich für meinen Verein, und das schon etwas länger. Und jetzt die Krönung.
Ich hoffe, es waren nur ein paar ganz wenige Idioten, ich glaube es aber nicht.
Was mir ein wenig fehlt, wo ist etwas von den organisierten Fan Clubs, oder aus der Ultra Szene zu hören.
Ich möchte von denen hören, dass sie sich hiervon ganz klar distanzieren und nichts damit zutun haben. Kommt da noch was??
Ich kann jeden Spieler verstehen, der nicht mehr für Schalke auflaufen möchte, jetzt und auch in Zukunft. Mal wieder ein rabenschwarzer Tag für Schalke.

23.04.2021 - 20:44 - Kuk

Wo sind die organisiserten Fangruppierungen, die sich von dem Vorgehen und Vergehen der Hooligans eindeutig distanzieren ???
Wo sind die Fans, die ihre Mannschaft und ihren Verein in diesen schweren Zeiten UNTERSTÜTZEN ???

Nachtreten auf die, die am Boden liegen, ist nicht o.k.
Jetzt ist Haltung gefragt !!!

23.04.2021 - 20:32 - Gemare

@Majo2008
Ich bin alt genug und habe erlebt wie RWO,RWE,MSV alle in der Bundesliga gespielt haben!!!
Ich fand das gut,und freue mich über JEDEN Verein aus dem Pott der erstklassig ist oder wäre!
Schade das wir ( Schalke) auf absehbare Zeit nicht mehr dabei sind. Was habe ich mit Vereinen aus dem Süden zu tun? oder aus dem Osten?

23.04.2021 - 20:08 - Hüller

Genau so ist es @ It's man. Falscher Ehrgeiz bestimmter "Fans"

Beitrag wurde gemeldet

23.04.2021 - 20:03 - Majo2008

asaph
Für Bochum ist die derzeitige Situation, ohne Zuschauer zu spielen doch auch nichts ungewöhnliches.
Viele verirren sich doch so wie so auch nicht zu normalen Zeiten in die Bruchbude an der Castroper Straße.
Bochum in der ersten Liga ist genauso toll wie Heidenheim oder Wehen Wiesbaden.
Bochum ist, war und bleibt eine langweilige graue Maus, der ich den sofortigen Wiederabstieg von ganzem Herzen gönne.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

23.04.2021 - 20:01 - It's man

Die Vereinsführung hat hier zum wiederholten Male blauäugig agiert. ABER: Knäbel u. a. sind nicht unsere Gegner. Gegner sind die armseligen Gestalten, die Schalke mit ihrem Scheiß noch tiefer in die Gosse reiten.

23.04.2021 - 19:20 - Schalker1965

23.04.2021 - 18:44 - easybyter

"Ihn hier zum Sündenbock machen zu wollen macht Euch mit den Chaoten gemein."

Da hat unser Dummschwätzer aber mal wieder einen rausgehauen. Diejenigen, die zu Recht den Sportvorstand - als zuständiges Organ für Sicherheit und Ordnung auf dem Vereinsgelände - für das Chaos und für die unfassbaren Gewaltszenen gegenüber Mannschaft und Funktionären des FC Schalke 04 am Dienstagabend rund um die Arena verantwortlich machen, sollen mit dem Mob gleichgestellt werden. @easybyter, du hast wirklich nicht alle Latten am Zaun.

23.04.2021 - 19:01 - Gemare

Unter Rudi Assauer hätte es DIESE Manschaft NIE gegeben!!!!!

23.04.2021 - 18:44 - easybyter

Was Schacht 7 da schreibt ist reine Nostalgie. Gegen Chaoten dieser Prägung hätte weder Assauer noch Tönnies etwas ausgerichtet. Das sind auch keine Fans, die ihren Unmut ausdrücken wollen, das sind einfach Leute, denen es um Randale und Einschüchterung geht. Wenn man dagegen nicht hart vorgeht, dann nimmt das Überhand. Da ist es nicht mit dem Dazwischenhauen eines starken Mannes getan. Diese Leute müssen ausfindig gemacht und hart bestraft werden. Es wird Zeit, dass diese Chaoten aus den Stadien verschwinden. Knäbel hat sich klar gegen diesen Mob positioniert und gefordert, dass diese Sache untersucht wird. Ihn hier zum Sündenbock machen zu wollen macht Euch mit den Chaoten gemein.

23.04.2021 - 18:17 - S04Charly

Irgendwie kotzt mich diese Heiligsprechung der ganzen Unternehmens Terroristen echt an.
Anderthalb Jahre nur mist gebaut und 1 stunde von so hirnies gehört die ganze Berichterstattung.
Was haben wir Schlägereien auf Asche in manchen Kreisen gehabt....Diese scheiss Doppelmoral kotzt mich nur noch an. In diesem Berufsverband wollen alle mehr als Götter verdienen und behandelt werden wie Normalbürger....Das ist unverschämt und unehrlich. Aber schön immer weiter überdrehen...
Wie hier so oft geschrieben, das ging entschieden zu weit.....aber über so viele, auch Leidenschaftliche, schalker den stab zu brechen ist viel viel zu einfach. Die ganzen Söldner haben gedacht sie kassieren hier richtig ab, ruinieren für viele die einzige Liebe, besudeln das Trikot von Tag zu Tag und Lachen sie des öfteren auch live im Fernsehen über dies und das schlapp....
Das einzige was uns bleibt ist ein mega Arsch voll Schulden, ein Vereinsgelände was teilweise aussieht wie GE 1944, und ein Ruf auf allen Ressorts der sich gewaschen hat. Und wir müssen uns werden sehen wie es weitergeht....
Ich tue mich auch gerade schwer von einigen blöde Sprüche zu schlucken. Auch ich habe schon jemanden prophezeit gleich als querbalken unter meiner Nase zu hängen....
Deshalb auch mal drüber nachdenken wieviel Verarschung sich jeder persönlich gefallen lässt...
Und eins steht bei mir fest. Meine Bonus hefte verteile nur ich und kein anderer.
Glück Auf

23.04.2021 - 18:05 - Juan1

Hallo!
@ Schacht 7
Alles ist so wie von dir gesehen.
Auf unserer Hompage schreibt der Herr Knäbel, Fans werden über das weitere Vorgehen wegen der Vorfälle nach dem letzten Spiel, informiert. Ganz toll. Anstatt das er sich klar gegen diese Hooligans bzw Ultras stellt, muss er nachdenken, was wir dagegen unternehmen. Schacht 7 hat es richtig gesagt, was gegen diese "Fans" zu unternehmen ist.Der AR hat ja auch nichts unternommen, als dieser Mob unserem damaligen Kapitän öffentlich seine Binde abnahmen. Die Fans im Stadion haben noch applaudiert. In solchen Situationen schäme ich mich "Schalker" zu sein.
Glück auf

23.04.2021 - 16:12 - asaph

Das passt irgendwie zu Schalke - und dies 50 Jahre nach dem BL-Skandal!
Ein "echtes Jubiläumsjahr" für Schalke!
Aber irgendwie ist bei Schalke ja schon eine Korrelation zwischen Corona bzw. Spiele ohne Zuschauer und der miserablen Leistung!
Ganz im Gegensatz zum VFL. Hier läuft seit dem Wiederbeginn nach dem ersten lock down im April 20 alles bestens!
Vom Abstiegskandidaten zum Zweitliga Meister!

Beitrag wurde gemeldet

23.04.2021 - 14:56 - Schacht 7

Diese Mannschaft von Schalke 04 ist charakterlos abgestiegen.
Abstieg ,Tränen und Skandale das hatten wir in den 80er Jahren schon unter dem Entertainer Oskar Siebert. Aber Dank „Sonnenkönig“ Günter Eichberg sind wir wiedergekommen.
1991 feierte Schalke den Wiederaufstieg in die Bundesliga. Nach drei bitteren Jahren in Liga zwei und drei Abstiegen in den 1980er Jahren waren die Knappen wieder da.

Aber diese kriminellen Ultras sind heutzutage eine ganz andere Kategorie, die sind bestens vernetzt und skrupellos. Dieser Mob hat schon den Alexander Jobst zur Aufgabe gezwungen.

Und was macht Schalke? Ein Rudi Assauer, hätte früher dazwischen gehauen. Clemens Tönnies auch. Oft genug hat er sich diesen Chaoten entgegen gestellt. Aber im Verein gibt es heute niemanden mehr der Eier in der Hose hat.
Diese Würstchen im Aufsichtsrat sind für die sportliche beziehungsweise Außendarstellung mitverantwortlich.
Der Verein muss mit aller Härte diesen Mob in die Schranken weisen.

Glück Auf....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

23.04.2021 - 14:41 - gerdstolli

Ist das nicht katastrophal, dass die Polizei einen Verein vor seinen Fans (oder wie heißen diese Menschen ) schützen muss? Wenn die Mehrzahl der Aggressoren Ultras waren, dann gehören die vor allem weggesperrt!

23.04.2021 - 14:29 - mr_president

Und wie isoliert man die…?

Trotz dieser ganzen Vorkommnisse, die ein absolutes No-Go sind, waren es immer noch nicht „die” Fans – es waren ein paar ziemlich verblödete Idioten und ich bin mir ziemlich sicher das (fast) alle anderen – oder besser, die richtigen – Fans diese Gewalttaten total verurteilen…!

23.04.2021 - 13:22 - Kuk

Wann isolieren die echten Fans endlich diese Hooligans ?
Es ist 5 nach 12 !