04.11.2018

OL WF

Schalkes U23 ist nicht aufzuhalten

Foto: Joachim Kleine-Büning

Bereits am Freitag eröffneten die Hammer SpVg und Erndtebrück den 13. Spieltag in der Oberliga Westfalen (2:4). Am Sonntag legten die übrigen Teams nach – ohne dabei für große Überraschungen zu sorgen.

1. FC Gievenbeck – ASC Dortmund 0:0 (0:0)
Punktgleich waren Aufsteiger Gievenbeck und der ASC Dortmund in die Begegnung gestartet. Und nach torlosen 90 Minuten am Sonntagmittag bleiben beide Teams mit 17 Punkten weiter gleichauf. 

TuS Ennepetal – SV Schermbeck 5:0 (3:0)
Ennepetal will Schalkes U23 nicht entwischen lassen. Der erste Verfolger des Tabellenführers gab sich gegen Schermbeck keine Blöße. Bereits nach 20 Minuten führte die TuS komfortabel mit 3:0. Debbus Drepper (15.), Christian Hausmann (18.) und John Conor Agnew (20.) hatten für ihre Farben getroffen. Im zweiten Durchgang trafen zudem Dennis Drepper (55.) und Conor Agnew (67.) für Ennepetal.

TuS Haltern – Sportfreunde Siegen 7:0 (4:0)
Der TuS Haltern bleibt oben mit dabei – daran ließ der Metzelder-Klub am Sonntag keinerlei Zweifel aufkeimen. Jannis Scheuch traf schon nach sechs Minuten zur Führung, noch vor dem Seitenwechsel sorgten Yannick Albrecht (21.) und Stefan Oerterer mit seinen Saisontoren fünf und sechs für die Vorentscheidung. Später erhöhten Yannick Albrecht (56.), Julius Hölscher (68.) und Steinfeldt (90.+1).

FC Brünninghausen – TSG Sprockhövel 2:0 (2:0)
Im Mittelfeld-Duell behielt der FC Brünninghausen die Oberhand. Robin Gallus (19.) und Arif Et (23.) schossen die Dortmunder früh in Front. Es blieb beim 2:0. 

SC Paderborn ll – FC Gütersloh 2:0 (0:0)
Das Kellerduell hielt, was es zuvor versprach: Nämlich ganz viel Spannung. Die enge Partie verlief lange torlos, eher Paderborns Leon Fesser in der Schlussphase den entscheidenden Treffer erzielte (78.). Kurz darauf legte Mustafa Dogan nach (82.).


Eintracht Rheine – Rot-Weiss Ahlen 1:5 (1:0)
Big Points für RWA! Das erste Tor des Tages gehörte zwar den Hausherren, doch nach der Pause schlugen die Ahlener zurück. Erst glich Cihan Yilmaz per Elfmeter aus (58.), dann krempelte Marko Onucka den Spielstand komplett um (67.). Später gelang Peter Rios-Pfannenschmidt (74.) das 3:1, danach wurde es deutlich: Yilmaz komplettierte seinen Hattrick (83., 86.). 

FC Schalke 04 ll – Holzwickeder SC (1:0)
Spitzenreiter Schalke marschiert weiter – daran konnte auch der Holzwickeder SC nichts ändern. Liga-Toptorjäger Nassim Boujellab markierte die S04-Führung mit seinem neunten Saisontreffer. Lange blieb es beim 1:0, ehe Jason Ceka mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten auf 3:0 stellte (61., 64.). Spätestens nach Haji Wrights 4:0 war alles klar (70.). 

Kommentieren

Beitrag wurde gemeldet

04.11.2018 - 21:47 - accorowo

Bitte korrigieren ! ! !

1.FC Gievenbeck : ASC 09 Dortmund 0 : 1

Torschütze in der Nachspielzeit war Kevin Brümmer.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken