Um 18.30 Uhr startet Schalke 04 ins Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt. S04-Trainer David Wagner muss dabei auf den gesperrten Daniel Caligiuri verzichten.

S04

Schalke: Wagner überrascht - Becker in der Startelf

Stefan Loyda
17. Juni 2020, 17:35 Uhr
Timo Becker steht in Frankfurt überraschend in der Startelf. Foto: firo

Timo Becker steht in Frankfurt überraschend in der Startelf. Foto: firo

Um 18.30 Uhr startet Schalke 04 ins Auswärtsspiel gegen Eintracht Frankfurt. S04-Trainer David Wagner muss dabei auf den gesperrten Daniel Caligiuri verzichten.

Der FC Schalke 04 sehnt ein Ende der derzeitigen Negativ-Serie herbei. Am vergangenen Wochenende hatten die Königsblauen mit 13 sieglosen Spielen in Folge einen neuen Negativrekord aufgestellt. Hoffnung macht dabei, dass es gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende spielerisch und taktisch endlich wieder bergauf ging. Um 18.30 Uhr starten die Schalker ihr Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt, das live über die Streamingportale bei DAZN und Amazon Prime zu sehen ist.

Schalkes Trainer David Wagner muss dabei auf den gesperrten Daniel Caligiuri verzichten, der nach einer Rudelbildung um eine unfaire Aktion des Leverkusener Stürmers Lucas Alario die fünfte Gelbe Karte gesehen hatte. Für ihn rückt der ehemalige Essener Rot-Weisse Timo Becker in die Startelf. 

Boujellab und Bozdogan wieder in der Startelf

Ansonsten setzt Wagner weitestgehend auf die Elf, die gegen Leverkusen einen Aufwärtstrend erkennen ließ: Vor Schlussmann Alexander Nübel starten Jonjoe Kenny, Ozan Kabak - beiden droht eine Sperre, weil sie bei vier Gelben Karten stehen -, Bastian Oczipka und Juan Miranda. Im Mittelfeld darf sich neben Becker erneut U19-Kapitän Can Bozdogan von Beginn an beweisen. Neben ihnen spielen Alessandro Schöpf und Weston McKennie. Ganz vorne starten erneut Nassim Boujellab und Ahmed Kutucu.


Auf der Bank nehmen neben den Ersatzkeepern Markus Schubert und Michael Langer Michael Gregoritsch, Malick Thiaw, Jonas Hofmann, Rabbi Matondo, Levent Mercan und Benito Raman, der nach Rückenbeschwerden wieder in den Spieltagskader zurückkehren kann, Platz. Gar nicht mit dabei sind neben Caligiuri die verletzten Guido Burgstaller, Jean-Clair Todibo, Matija Nastasic, Benjamin Stambouli, Amine Harit, Omar Mascarell, Salif Sané und Suat Serdar.

Schiedsrichter der Partie ist Guido Winkmann aus Kerken (Kreis Kleve), der in der laufenden Saison bereits das 0:0 der Königsblauen beim FSV Mainz 05 gepfiffen hatte.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren