16.09.2018

OL W

Schalke II und Haltern pari, Herne holt Punkt

Foto: Funke Foto Services

Am 6. Spieltag der Oberliga Westfalen hat der TuS Haltern die Tabellenführung an sich gerissen. Für Haltern gab es einen Kantersieg, außerdem holte Westfalia Herne den ersten Zähler der Saison.

Trotz des 3:1-Auswärtssieges der Schalker Reserve muss die königsblaue U23 den ersten Platz abtreten. Gegen Ennepetal trafen Jason Ceka (43.), Nassim Boujellab (61.) und Benedikt Zahn (90.+3). Den Treffer für Ennepetal steuerte Simon Rudnik bei. Schalke ist nun weiterhin punktgleich mit Haltern – die Knappen haben aber ein schlechteres Torverhältnis. Ebenfalls pari mit Haltern und Schalke II ist Westfalia Rhynern.


Der TuS Haltern ließ im Duell mit dem 1. FC Gievenbeck keine Zweifel an seinen offensichtlichen Aufstiegsambitionen. Am Ende besiegte Haltern Gievenbeck äußerst deutlich mit 4:0 (2:0). Torschützen für Haltern waren Stürmer Stefan Oerterer (19.), der seinen zweiten Saisontreffer erzielte, außerdem feierte Jannis Scheuch sein Tordebüt in dieser Saison (28.). Für das 3:0 sorgte Deniz Fahri Batman (85.), Yannick Albrecht setzte mit dem 4:0 (88.) den Schlusspunkt einer souveränen Leistung. Damit zieht der TuS Haltern an Schalke 04 vorbei und setzt sich an die Spitze der Oberliga-Westfalen-Tabelle.

Westfalia Herne kann sich über den ersten Punkt der Saison freuen – auch, wenn drei Zähler statt des 2:2 (0:1)-Unentschiedens sicherlich extrem wichtig gewesen wären. Lange sah es so aus, als wäre sogar ein Sieg für Herne drin. Doch Sprockhövels Patrick Dytko traf in der 68. Spielminute noch zum Ausgleich. Herne ist weiterhin mit nur einem Punkt das Tabellenschlusslicht.

Die Hammer SpVg hat sich nach der 0:1-Pleite am 5. Spieltag gegen Eintracht Rheine wieder erholt und einen wichtigen 4:2 (2:1)-Sieg gegen die Zweitvertretung des SC Paderborn eingefahren. Einer durfte dabei besonders oft jubeln: Joel Grodowski trug sich gleich doppelt in die Torschützenliste ein (4., 39.). Für Paderborn II traf Phil-Thierri Sieben noch kurz vor der Pause (43.). Allerdings legten Pascal Schmidt (58.) und Patrick Franke (76.) im weiteren Verlauf noch zwei Treffer drauf und besiegelten den verdienten Sieg für Hamm. Daran änderte auch das Tor von Dardan Karimani zum 2:4 (90.) aus Paderborner Sicht nichts.

Die übrigen Partien des 6. Spieltags der Oberliga Westfalen:

Holzwickeder SCFC Gütersloh, 3:0 (1:0)
TuS ErndtebrückASC 09 Dortmund, 1:0 (1:0)
FC Brünninghausen – FC Eintracht Rheine, 3:0 (1:0)
Sportfreunde Siegen – RW Ahlen, 3:2 (1:1)
SV SchermbeckWestfalia Rhynern, 1:2 (1:1)

Autor: Julian Tilders

Kommentieren