3. Liga

Saarbrücken beweist Moral und behauptet Drittliga-Tabellenführung

24. November 2020, 21:15 Uhr
Lukas Kwasniok bleibt mit dem1. FC Saarbrücken weiter Tabellenführer. Foto: firo

Lukas Kwasniok bleibt mit dem1. FC Saarbrücken weiter Tabellenführer. Foto: firo

Der 1. FC Saarbrücken bleibt nach dem 1:1-Unentschieden gegen Mitaufsteiger Türkgücü München weiter Tabellenführer. Der SV Meppen hat sein erstes Spiel nach der coronabedingten Zwangspause verloren.

Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken bleibt in der 3. Fußball-Liga zum fünften Mal nacheinander ohne Niederlage. Im Duell der Aufsteiger bewies das Team von Trainer Lukas Kwasniok am Dienstagabend Moral, musste sich aber mit einem 1:1 (1:0) bei Türkgücü München begnügen. Mit 24 Punkten nach zwölf Spielen liegen die Saarländer weiter an der Tabellenspitze.


Neuzugang Mounir Bouziane brachte die Hausherren nach acht Minuten in Führung. Auf der Gegenseite scheiterte Sebastian Jacob zunächst noch am Pfosten (37.), doch Markus Mendler machte es nach der Pause besser und traf zum verdienten Ausgleich für den FCS (61.).

Dem Verfolger TSV 1860 München gelang es indes nicht, Kapital aus dem Unentschieden der Saarbrücker zu schlagen. Die Löwen kamen auswärts bei Neuling SC Verl ebenfalls nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und rangieren mit fünf Zählern Rückstand auf dem Aufstiegsrelegationsplatz. Die Partie war verspätet angepfiffen worden, da die Gäste Probleme bei der Anreise hatten.

Im Tabellenkeller wartet Gino Lettieri nach dem 2:2 (1:1) beim SV Waldhof Mannheim weiter auf den ersten Sieg nach seiner Rückkehr als Trainer zum MSV Duisburg. Für die Hausherren traf Arianit Ferati zwei Mal sehenswert (3./60.), für den MSV erzielten Darius Ghindovean (11.) und Moritz Stoppelkamp (47.) die Tore. Durch die Punkteteilung bleiben die Zebras zum sechsten Mal in Folge sieglos und verpassten den vorübergehenden Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz.


Schlusslicht SV Meppen durfte nach wochenlanger Corona-Pause sein erstes Pflichtspiel seit dem 31. Oktober absolvieren. Beim Comeback unterlagen die Emsländer trotz ordentlicher Leistung mit 0:1 (0:0) beim SV Wehen Wiesbaden. Beim Halleschen FC endete die Remis-Serie nach drei Partien: Der HFC setzte sich mit 1:0 (0:0) in Düsseldorf beim KFC Uerdingen durch.

Kommentieren