OL WF

HSV-Trainer Lewejohann vor Saisonfinale siegessicher

Tim Rother
22. Mai 2019, 12:32 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Die Hammer SpVg kann sich mit einem Sieg am kommenden Sonntag mit dem Klassenerhalt in der Oberliga Westfalen belohnen. Zumindest sofern die Konkurrenz patzt. 

Doch egal wie es am Ende ausgeht: Trainer Rene Lewejohann ist schon jetzt „mega stolz“ auf seine Jungs.

Die vergangenen drei Spiele allesamt gewonnen, dann der Punktabzug und nun steht der große Showdown am letzten Spieltag gegen Gütersloh bevor. „Wenn man nicht gerade selbst in dieser Situation steckt, kann man sich gar nicht ausmalen, welch psychische Belastung da vorhanden ist“, fasst Hamms Chefcoach Rene Lewejohann zusammen.

Lesen Sie auch: Abstiegsthriller in der Oberliga Westfalen

Die HSV hatte nach dem Urteil des Verbandssportgerichts noch Einspruch eingelegt. Ausgang noch offen. „Fakt ist: Wenn du dir die Tabelle anguckst, sind die drei Punkte weg“, sagt ‘Lewe‘. Umso bewundernswerter ist es demnach auch, was seine Spieler aktuell auf den Rasen bringen. „Das ist nicht selbstverständlich“, erklärt er. Mit dem Punktabzug sei letztlich „viel Unruhe reingekommen. Und wir leben derzeit ohnehin mit dem Wissen, dass wir weg sind, wenn wir das nächste Spiele verlieren. Aber meine Jungs haben richtig guten Charakter bewiesen, aus den letzten drei Spielen die Maximal-Ausbeute geholt. Das macht mich mega stolz.“

Der 35-jährige Übungsleiter möchte von daher auch den kommenden Sonntag abwarten. Erst „danach können wir fachsimpeln und alles aufarbeiten. Meine Aufgabe ist es aktuell, dass die Jungs abliefern. Das ist schwer genug.“

„Wir halten die HSV drin“

Doch Lewejohann glaubt an das Wunder. „Wir trotzen dieser Situation weiterhin. Vor allem wenn man auch mal bedenkt, was sich da in den letzten Wochen und Tagen alles aneinandergereiht hat. Wir haben Spiele mit A-Jugendlichen gespielt, weil andere verletzt oder gesperrt waren. Spieler haben auf Positionen gespielt, die sie zuvor noch nie bekleidet haben“, sagt er und ergänzt: „Dennoch haben wir es geschafft. Wir sind für diesen Showdown mehr als gerüstet und halten die HSV drin!“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

24.05.2019 - 22:15 - User1

Ja dann mal viel Glück!