Ablösefrei

Ex-Schalke-Profi Meyer verlässt London mit sofortiger Wirkung

Chris McCarthy
15. Januar 2021, 22:57 Uhr
Ex-Schalke-Profi Max Meyer hat Crystal Palace verlassen. Foto: dpa

Ex-Schalke-Profi Max Meyer hat Crystal Palace verlassen. Foto: dpa

Der englische Erstligist Crystal Palace und Ex-Schalke-Profi Max Meyer gehen getrennte Wege. Der Mittelfeldspieler ist somit ablösefrei zu haben. 

Der ehemalige Schalke-Profi Max Meyer und Crystal Palace haben sich im beidseitigen Einvernehmen getrennt. Das gab der englische Erstligist am Freitagabend bekannt. In einem kurzen Statement erklärten die Londoner: "Jeder bei Crystal Palace bedankt sich bei Max für seinen Einsatz bei uns und wünscht ihm nur das Beste für die Zukunft."


Sein Vertrag wäre im Sommer 2021 ausgelaufen. Max Meyer ist somit ablösefrei auf dem Markt. Zuletzt kursierten Gerüchte, wonach der 1. FC Köln Interesse an dem Mittelfeldspieler habe.

Max Meyer zuletzt nur auf der Tribüne

Max Meyer wechselte im Sommer 2018 ablösefrei vom FC Schalke 04 zu Crystal Palace. Von Jahr zu Jahr nahmen seine Einsatzzeiten erheblich ab. 2020/2021 stand er in der Premier League keine einzige Minute auf dem Platz, schaffte es in den letzten zwölf Spielen nicht einmal mehr in den Kader. 

Vor einer Woche erklärte Roy Hodgson, Trainer der "Eagles", auf einer Pressekonferenz: „Ich wäre nicht überrascht, wenn Max an der Tür klopft, um weiter zu ziehen. Sollte das der Fall sein, werde ich widerwillig zustimmen müssen, dass er hier nicht die Chancen erhielt, um zu zeigen was er kann, die Chance, die er gerne hätte. Wenn jemand anderes ihm die Chance gibt, wäre das etwas, was wir erwägen müssten." 

Hodgson setzt im Mittelfeld in der Regel mehr auf Physis und Robustheit. Ein filigraner Spieler wie Meyer hat da keinen Platz. „Natürlich ist er ein spezieller Spielertyp und ein Spieler, der spielen möchte und muss. Es ist derzeit ziemlich offensichtlich, dass er durch den Konkurrenzkampf und die Spieler, die wir haben, am Rand steht“, sagte Hodgson. 

An der Einstellung mangelte es dagegen wohl nicht. „Max ist der perfekte Profi, er hat all die Arbeit verrichtet, kaum einen Tag Training verpasst. Ich glaube nicht, dass er jemals nicht verfügbar war“, betonte der 73-Jährige. 

Insgesamt absolvierte Meyer für Crystal Palace in zweieinhalb Jahren 56 Pflichtspiele. Dabei erzielte der 25-Jährige zwei Tore. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

16.01.2021 - 16:10 - asaph

eine 2. Chance hat jeder verdient, Natürlich nur zu einem niedrigen Grundgehalt...

16.01.2021 - 13:33 - OttoX

Also... Kola war ein echter Koenigs-Transfer, ohne Frage!
Wenn der Hunter kommt, um den Abstieg zu verhindern, kann man auch nur Danke! sagen.
Aber beide sind eben fuer diese eine Aufgabe dann da, den Abstieg zu verhindern und im moment ist einfach auch nicht viel anderes an Spielern drin.

Rafinha ist ne Presse Geschichte, nicht mehr und auch nicht weniger, der hat nen Vertrag und ist Stammspieler, den Hunter will man ja auch nicht gerne ziehen lassen...

Ein Oezil, Draxler oder Meier... der erste hat ja schon gesagt er will nicht.

Draxler war es damals ja schon zuviel das "Gesicht von Schalke" zu sein, kam mit diesem Druck nicht klar und hat sich dann zum echten Soeldner entwickelt, wohl kaum geeinget "Karakter" ins Team zu bringen. Ein guter Fussballer ist er schon.
Glaube nicht, dass er will und dass er Sinn macht.
Meier... klar, wenn der diese Saison zu ende spielt fuern Appel und nen Ei und dann (bei nicht Abstieg) ne ordenliche Vertragsklausel hat... OK, aber mehr auch nicht.

Also, ich hoffe das klappt mit dem Hunter, klar wenn Rafinha sofort kaeme waere das super, halte ich aber fuer sehr unrealistisch und unwahrscheinlich.

Nur sind das alles Panik-Aktionen im Moment, die auch nur das eine Ziel haben: Nicht abzusteigen.

Nur sollte ein Schneider auch schon mal an den Sommer denken.

Glueck Auf von ganz weit wech!

16.01.2021 - 13:19 - yayabinx

Ich bin da anderer Meinung. Max Meyer ist ein echter Schalker der wohl damals vom Berater und auch vom Heidel verarscht worden ist. Ich erinnere mich gerne an die Saison wo er unter Tedesco auf der 6 gespielt hat. Ich denke alle haben aus der Sache von damals gelernt. Vor allem Max. Komm zurück Max und helfe die Karre aus dem Dreck zu ziehen. Das würde dein Image maximal verbessern. Schneider mach et Junge.

16.01.2021 - 13:16 - S04Fs71!

Wenn er sich von seinem großmäuligen Berater trennt und zu seinen Wurzeln zurückfindet, wäre das nicht schlecht!

In der Saison 2017/18 hat er sich auch bis zum unrühmlichen Abgang den Allerwertesten aufgerissen und die richtige Mentalität gezeigt.

Wenn die grundsätzliche Bereitschaft von Meyer für einen sauberen Neuanfang gegeben ist, traue ich es dem besten Trainer, den Schalke in den letzten Jahren verpflichtet hat auch zu Ihn im Sinne der Mannschaft optimal einzusetzen.

Immerhin hat er Schalke einiges zu verdanken und zurückzugeben. Außerdem wer weiß wie lange die Spieler Mascarell und Serdar noch bleiben?

Die Fans würden Ihm bei vollem Einsatz sowieso schnell den unschönen Abschied vergeben. Außerdem was will er in Köln?

16.01.2021 - 13:05 - easybyter

Ich glaube nicht, dass Meyer Schalke helfen würde. Er ist nicht aus dem Holz geschnitzt aus dem Kämpfer sind, die im Abstiegskampf bestehen können. Rafinha und der Hunter wären sicher Verstärkungen, wenn sie denn bezahlbar sind und zu Schalke wollen. Perspektivisch wäre mir Kenny auf der Rechtsverteidigerposition jedoch lieber. Mal sehen, was der Januar noch so alles bringt. Hoppe könnte vom Hunter sehr viel lernen.

16.01.2021 - 12:17 - It's man

Ich fand die Kola-Aktion klasse, kann mit auch Rafinha und den Hunter für die Rückrunde als Feuerwehrleute vorstellen. Bei Meyer und Özil (der nie eine echte Option war) winke ich aber dankend ab. Ich glaube, mit einem spielfreudigen Harit haben wir diesen Typus bereits. Und auf der 6 sind wir mit Mascarell, der wohl bleibt, auch besetzt. Zudem waren die Begleitumstände seines Abgangs so unschön, und das kann man nicht alles dem Verein, dem Berater oder dem Vater zuschreiben, dass ich mich frage, ob so ein Charakter für die anstehende Aufgabe geeignet ist. Schlechte Laune hatten wir lange genug in der Kabine.

16.01.2021 - 10:57 - adilette

Lieber Max , geh wohin du möchtest , nur nicht zum S0 4 zuück , bitte erspare uns das .....

16.01.2021 - 10:37 - Gemare

Max Meyer hat Superanlagen als Fussballer!
Aber er ist ein Spieler der keine Manschaft mitreissen kann,wie Kolasinac.Der Transfer hat Sinn gemacht.
Meyer würde.....mitspielen.....und nicht kämpfen!
Ich fand ihn früher richtig klasse,und habe ihm die Rückennummer 7 gegönnt. Das hat er leider nie richtig eingelöst.
Ich kann mir auch nicht vorstellen das er nach den ganzen Vorfällen zurück kommt.

16.01.2021 - 09:42 - Micki1805

Leute - warum soll man die Spieler zurückholen, die unbedingt gehen wollten.
Erinnert Euch mal an den Bericht vom Vater hier bei Reviersport.
Schalke sollte auf Spieler bauen die wollen - es gibt in der U23 und U19 Spieler, die alles für Schalke geben und nicht solche Spieler.
Die ganzen alten Spieler bieten sich wieder an - erst wollten die alle weg - dann spielen die bei keinem Verein und nun wieder zu Schalke.
"Ich bin der Retter von Schalke" - einfach nur lächerlich - ein Rafinha mit 35 soll in Rente gehen - hat wohl kein Geld mehr.
Lasst den Mist mit den ehemaligen Spielern, die in Rente sind - dann kann man Jörg Böhme zurückholen.

Beitrag wurde gemeldet

16.01.2021 - 09:17 - Außenverteidiger

Untauglich für Essen. Soll in Turnhallen spielen. Die kennen eh keine Moral und vergessen schnell. Er und sein Berater sorgen nur für Ärger.
Wer ein feiner Kerl ist, hat auch einen feinen Berater. Guter Cop, böser Cop ist etwas zu primitiv.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

15.01.2021 - 23:34 - Alles für Schalke

Max Meyer ist ein feiner Kerl. Bedauerlich, dass er einen so affektierten und unfähigen Berater hat. Und sein Vater....? Nun ja. Mir tut der Max leid, wenn ich ehrlich bin.

Sportlich würde er uns nicht weiterbringen. Er hat sich nicht mal bei einem Verein durchsetzen können, der im unteren Drittel der Tabelle zu finden ist. Wo soll er denn spielen? Auf der 6? Hängende Spitze?

Meyer kann in der 2. Liga oder drunter gut unterstützen, der arme Junge wurde mental fertig gemacht durch seinen unsäglichen Berater und seinem ..... merkwürdigen Vater. Schade.

15.01.2021 - 23:23 - Bayerischschalke

Schalke sollte ihn unbedingt zurückholen, egal welche Probleme es damals gab. Ich denke, beim Gehalt wird man schon eine Lösung finden. Wenn die den jetzt nach Köln, oder sonst wohin gehen lassen, schön blöd. Und im Sommer kommt dann Draxler ablösefrei zurück. Versuchen sollte man es auf jeden Fall bei beiden.