In der zweiten Staffel der Essener A-Liga kristallisiert sich ein Spitzentrio heraus. Der FSV Kettwig, die SG Essen-Schönebeck und SuS Haarzopf haben noch keines ihrer fünf Saisonspiele verloren. 

Kreisliga A

Essener Kreisliga-A-Trio in bestechender Frühform

Justus Heinisch
17. September 2019, 09:59 Uhr

Foto: Michael Gohl

In der zweiten Staffel der Essener A-Liga kristallisiert sich ein Spitzentrio heraus. Der FSV Kettwig, die SG Essen-Schönebeck und SuS Haarzopf haben noch keines ihrer fünf Saisonspiele verloren. 

Kettwig und Essen-Schönebeck gewannen sogar bislang jedes Spiel. Aufgrund des besseren Torverhältnisses liegt der FSV an der Tabellenspitze. Satte 18 Treffer hat die Elf von Trainer Slavko Franjic nach fünf Begegnungen erzielt - und erst zwei kassiert. Am vergangenen Sonntag holten die Kettwiger einen 3:0-Erfolg beim SV Leithe. Dabei traf Johannes Flatow doppelt. 


Doch ein anderer führt die Torjägerliste der Liga an: Robin Barth von Verfolger Essen-Schönebeck. Der traf bislang zehnmal und erzielte somit die Hälfte aller SGS-Tore. Bei der Reserve der Sportfreunde Niederwenigern gewann das Team jüngst mit 5:2. 

SuS in Torlaune

SuS Haarzopf hat noch mehr Treffer erzielt. Und zwar 24 Stück - Ligabestwert. Dieser Wert kommt auch durch den deutlichen 9:0-Sieg gegen den VfL Sportfreunde 07 zustande. Dabei knipste Emre Kalayci satte viermal. Am ersten Spieltag trennte sich Haarzopf mit 1:1 gegen die Zweite der Spvg Schonnebeck. Und am kommenden sechsten Spieltag? Hat SuS spielfrei. Schönebeck begrüßt derweil Schonnebeck II, Kettwig Niederwenigerns Zweite. 


Auch in der unteren Tabellenregion geht es eng zu in der Kreisliga A2. Der Achte, Teutonia Überrühr, hat nur zwei Punkte Vorsprung vor der Zweiten des FC Kray, die auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert (3 Zähler). 

Mehr zum Thema

Kommentieren

17.09.2019 - 18:38 - Frankiboy51

Uiih, hat Eßen schöne Stadien.