Der Bundesliga-Spielplan ist da. Die Saison startet am 18. September, die Hinrunde endet diesmal erst im Januar. Die Übersicht.

BL

Das ist der komplette Spielplan der Bundesliga-Hinrunde

Stefan Loyda
07. August 2020, 12:56 Uhr
Der BVB eröffnet die Saison mit dem Borussen-Duell gegen Mönchengladbach. Foto: dpa

Der BVB eröffnet die Saison mit dem Borussen-Duell gegen Mönchengladbach. Foto: dpa

Der Bundesliga-Spielplan ist da. Die Saison startet am 18. September, die Hinrunde endet diesmal erst im Januar. Die Übersicht.

1.Spieltag
18. - 21.09.20

FC Bayern München - FC Schalke 04
Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach
RB Leipzig - FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld
Union Berlin - FC Augsburg
1.FC Köln - 1899 Hoffenheim
Werder Bremen - Hertha BSC
VfB Stuttgart - SC Freiburg

2.Spieltag
25. - 28.08.20
Borussia Mönchengladbach - Union Berlin
Bayer Leverkusen - RB Leipzig
1899 Hoffenheim - FC Bayern München
SC Freiburg - VfL Wolfsburg
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04 - Werder Bremen
FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart
FC Augsburg - Borussia Dortmund
Arminia Bielefeld - 1. FC Köln

3.Spieltag
02. - 04.10.20

FC Bayern München - Hertha BSC
Borussia Dortmund - SC Freiburg
RB Leipzig - FC Schalke 04
VfL Wolfsburg - FC Augsburg
Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim
Union Berlin - FSV Mainz 05
1.FC Köln - Borussia Mönchengladbach
Werder Bremen - Arminia Bielefeld
VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen

4.Spieltag
16. - 29.10.20

Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund
SC Freiburg - Werder Bremen
Hertha BSC - VfB Stuttgart
FC Schalke 04- Union Berlin
FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen
1.FC Köln - Eintracht Frankfurt
FC Augsburg - RB Leipzig
Arminia Bielefeld - FC Bayern München

5. Spieltag
23. - 26.10.20

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt
Borussia Dortmund - FC Schalke 04
RB Leipzig - Hertha BSC
Bayer Leverkusen - FC Augsburg
VfL Wolfsburg - Arminia Bielefeld
Union Berlin - SC Freiburg
FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach
Werder Bremen - 1899 Hoffenheim
VfB Stuttgart - 1.FC Köln

6. Spieltag
30.10 - 02.11.20

Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig
1899 Hoffenheim - Union Berlin
SC Freiburg - Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt - Werder Bremen
Hertha BSC - VfL Wolfsburg
FC Schalke 04 - VfB Stuttgart
1.FC Köln - FC Bayern München
FC Augsburg - FSV Mainz 05
Arminia Bielefeld - Borussia Dortmund

7. Spieltag
06. - 08.11.20

Borussia Dortmund - FC Bayern München
RB Leipzig - SC Freiburg
Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach
VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim
Union Berlin - Arminia Bielefeld
FSV Mainz 05 - FC Schalke 04
FC Augsburg - Hertha BSC
Werder Bremen - 1. FC Köln
VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt

8. Spieltag
20. - 23.11.20

FC Bayern München - Werder Bremen
Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg
1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart
SC Freiburg - FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt - RB Leipzig
Hertha BSC - Borussia Dortmund
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg
1.FC Köln - Union Berlin
Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen

9. Spieltag
27. - 30.11.20

Borussia Dortmund - 1. FC Köln
RB Leipzig - Arminia Bielefeld
Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04
Bayer Leverkusen - Hertha BSC
VfL Wolfsburg - Werder Bremen
Union Berlin - Eintracht Frankfurt
FSV Mainz 05 - 1899 Hoffenheim
FC Augsburg - SC Freiburg
VfB Stuttgart - FC Bayern München

10. Spieltag
04. - 07.12.20

FC Bayern München - RB Leipzig
1899 Hoffenheim - FC Augsburg
SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach
Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund
Hertha BSC - Union Berlin
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen
1.FC Köln - VfL Wolfsburg
Werder Bremen - VfB Stuttgart
Arminia Bielefeld - FSV Mainz 05

11. Spieltag
11. - 13.12.20

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart
RB Leipzig - Werder Bremen
Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC
Bayer Leverkusen - 1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt
SC Freiburg - Arminia Bielefeld
Union Berlin - FC Bayern München
FSV Mainz 05 - 1.FC Köln
FC Augsburg - FC Schalke 04

12. Spieltag
15. - 16.12.20

FC Bayern München - VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim - RB Leipzig
Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach
Hertha BSC - FSV Mainz 05
FC Schalke 04 - SC Freiburg
1.FC Köln - Bayer 04 Leverkusen
Werder Bremen - Borussia Dortmund
Arminia Bielefeld - FC Augsburg
VfB Stuttgart - Union Berlin

13. Spieltag
18. - 21.12.20

RB Leipzig - 1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart
SC Freiburg - Hertha BSC
Union Berlin - Borussia Dortmund
FC Schalke 04 - Arminia Bielefeld
FSV Mainz 05 - Werder Bremen
FC Augsburg - Eintracht Frankfurt

14. Spieltag
02. - 04.01.21

FC Bayern München - FSV Mainz 05
Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim - SC Freiburg
Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen
Hertha BSC - FC Schalke 04
1.FC Köln - FC Augsburg
Werder Bremen - Union Berlin
Arminia Bielefeld - Borussia Mönchengladbach
VfB Stuttgart - RB Leipzig

15. Spieltag
08. - 11.01.21

RB Leipzig - Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München
Bayer Leverkusen - Werder Bremen
SC Freiburg - 1. FC Köln
Union Berlin - VfL Wolfsburg
FC Schalke 04 - 1899 Hoffenheim
FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt
FC Augsburg - VfB Stuttgart
Arminia Bielefeld - Hertha BSC

16. Spieltag
15. - 17.01.21

FC Bayern München - SC Freiburg
Borussia Dortmund - FSV Mainz 05
1899 Hoffenheim - Arminia Bielefeld
VfL Wolfsburg - RB Leipzig
Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04
Union Berlin - Bayer Leverkusen
1.FC Köln - Hertha BSC
Werder Bremen - FC Augsburg
VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach

17. Spieltag
19. - 20.1.21

RB Leipzig - Union Berlin
Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen
Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund
SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
Hertha BSC - 1899 Hoffenheim
FC Schalke 04 - 1. FC Köln
FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg
FC Augsburg - FC Bayern München
Arminia Bielefeld - VfB Stuttgart

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

07.08.2020 - 19:26 - Schalker1965

Ein guter Trainer wie Rangnick wird sich Schalke mit den derzeit ausschließlich mit Dilettanten besetzten Führungsebenen nicht antun. In AR und Vorstand bedarf es eines vollständigen Personalwechsels, um die verfilzten Seilschaften, die sich unter Tönnies etablieren konnten, zu beseitigen. Nur dann kann ein echter Neuanfang funktionieren.
Die Konsequenzen hätten längst gezogen werden müssen. Mit jedem Tag schwinden die Chancen, die notwendigen Personalentscheidungen zu treffen und die Mannschaft auf die kommende Schicksalssaison vorzubereiten. Sollte das nicht gelingen, wird der sportliche und damit auch der wirtschaftliche Abstieg des FC Schalke nicht zu vermeiden sein.

07.08.2020 - 15:37 - S04Fs71!

Bei dem Anfangsprogramm und den derzeit kolportierten Meldungen bezüglich wechselwilliger und demotivierter Spieler (Harit, McKennie, Bentaleb, Uth, Burgstaller, Schubert etc.) erscheint ein ähnlicher Katastrophenstart wie 2016/17 und 2018/19 immer wahrscheinlicher.
Es scheint als hätten die Verantwortlichen den Zugriff auf die Mannschaft verloren - vor allem der Trainer ist nach meiner Meinung in dieser Konstellation mehr als ein Risiko und zu stark durch die Rückrunde vorbelastet.
Für einen glaubhaften Neuanfang und der Vermittlung einer Aufbruchstimmung in bessere Zeiten, bedarf es hier unbedingt einer Korrektur.
Wenn die wohl beste verfügbare Lösung Ralf Rangnick nicht zu überzeugen wäre, dann gäbe es auch noch Trainer wie den Heidenheimer Schmidt und auch den auf Schalke 2015/16 zu Unrecht entlassenen André Breitenreiter, die weitaus überzeugender agieren könnten.