Jugend

BVB: Tullberg: „Haben unseren Job gemacht“

Tizian Canizales
27. Dezember 2020, 17:00 Uhr
Borussia Dortmunds U19-Trainer Mike Tullberg verteilt Anweisungen. Foto: Thorsten Tillmann

Borussia Dortmunds U19-Trainer Mike Tullberg verteilt Anweisungen. Foto: Thorsten Tillmann

Mit der makellosen Bilanz von vier Siegen aus vier Spielen marschiert Borussia Dortmund in der A-Junioren-Bundesliga-West vorneweg. Besonders ein Sieg hat dem neuen Trainer Mike Tullberg imponiert.

Seit der laufenden Saison steht der Däne als Trainer der U19 von Borussia Dortmund an der Seitenlinie. Tullberg, der als Spieler unter anderem in seinem Heimatland Dänemark, in Italien, beim schottischen Traditionsklub Heart of Midlothian FC und beim heutigen Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen unter Vertrag stand, hat seine ersten fünf Pflichtspiele allesamt gewonnen. Darunter befindet sich auch ein spektakulärer 3:2-Erfolg im Derby gegen den FC Schalke 04. RevierSport hat kurz mit dem Erfolgstrainer gesprochen. 

Welches Fazit ziehen Sie nach dem Saisonstart?

„In der Liga haben wir alle vier Spiele gewonnen und im DFB-Pokal sind wir durch das 3:0 gegen Wehen Wiesbaden ebenfalls eine Runde weitergekommen. Wir haben unseren Job gemacht. Wir spielen mit einer sehr jungen Mannschaft, die so in der kommenden Saison fast zusammenbleiben kann. Mir gefällt die Art und Weise, wie sie ihre Spiele gewonnen haben. Beim Derbysieg gegen den FC Schalke 04 sind wir auf eine ältere Mannschaft mit viel Qualität getroffen. Als wir nach der Pause unser Spiel nicht durchziehen konnten, sind wir über den Kampf gekommen.“

Wie lautet Ihre Zielsetzung für die laufende Runde?


„Für uns geht es letztendlich darum, Spieler für die erste Mannschaft zu entwickeln. Das ist uns beispielsweise bei Youssoufa Moukoko gelungen und auch Ansgar Knauff durfte schon in der Champions League auflaufen. Ich freue mich sehr für die Jungs. Für uns als Mannschaft ist es in dieser Saison natürlich schwer, da immer wieder Spieler durch Corona ausfallen können. Wir wollen jedes Spiel so erfolgreich wie möglich gestalten.“

Weitere News zur U19 von Borussia Dortmund

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren