BVB-Fans verhöhnen Schalke

02.03.2019

Nach 0:4-Debakel

BVB-Fans verhöhnen Schalke

Foto: firo

Auf der Homepage des BVB-Fanzine „schwatzgelb.de“ werden regelmäßig Spielberichte von BVB-Fans veröffentlicht. Nach der Niederlage der Borussia beim FC Augsburg (1:2) verabschiedet sich BVB-Anhängerin Caroline von den Meisterschaftsträumen. 

Aber alles halb so wild, meint die Borussin. Sie sieht in den Punktverlusten des Tabellenführers gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller eine klare Taktik. Und verhöhnt damit den königsblauen Nachbarn, der tief im Schlammassel steckt: „Wer will schon Meister werden, wenn man auch den Reviernachbarn in Liga 2 schießen kann“ fragt Sie provozierend. 


Zunächst hinterfragt sie kritisch die Leistungen von Zagadou, Hakimi und die des gesamten Teams. „Dass der BVB gestern ohne Punkte heimfuhr, lässt sich aber nicht auf die Schultern von einem 19- und einem 20-Jährigen reduzieren. Die gesamte Mannschaftsleistung war unzureichend, zumindest für die eigenen Ansprüche und die Erwartungshaltung, die man in der Hinrunde schürte“, fährt sie fort. „Selbst wenn man die erste Hälfte mit einem Tor Rückstand vom Platz geht, ist noch genug Zeit, um das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Aber man hatte nach Wiederanpfiff nicht das Gefühl, dass die Mannschaft mit der nötigen Galligkeit in das Spiel ging – wie es noch in der Hinrunde der Fall gewesen wäre. Erst 10 Minuten vor Schluss, nachdem Paco Alcacér den Anschlusstreffer erzielen konnte, drückte die Mannschaft nach Vorne – allerdings auch nicht mit der nötigen Präzision und Aggressivität, die zu einem oder gar drei Punkten gereicht hätte. Wenn man sich dann auch noch zu einer kleineren Rangelei an der Außenlinie hinreißen lässt und sich selbst die Zeit von der Uhr nimmt, unterstreicht dies eher noch die Unreife der Mannschaft.“

Deshalb befürchtet sie, dass am Ende der Saison doch wieder der - inzwischen bis auf zwei Tore an den BVB herangerückte - FC Bayern München Meister wird. „Wenn jetzt, wo man noch Erster ist, kein Hallo-Wach-Effekt folgt, und du zu den Stärken der Hinrunde zurückkehrst, dann heißt spätestens im Mai der neue und alte deutsche Meister FC Bayern München“, schreibt sie. 

Doch das sei zu verschmerzen, wenn dafür der Revierrivale ins Gras beißt. Deshalb erwartet sie scherzhaft auch am kommenden Wochenende keinen Sieg des BVB: „Aber hey, Ziel erreicht! Der BVB stärkt konsequent nach dem Unentschieden gegen Nürnberg auch Augsburg als direkten Gegner von Schalke 04. Wer will schon Meister werden, wenn man auch den Reviernachbarn in Liga 2 schießen kann? Und am kommenden Samstag wartet der Tabellensechzehnte VfB Stuttgart. Da kann Schalke schon mal ins Schwitzen kommen...“

Autor: Stefan Bunse

Kommentieren

29.03.2019 - 22:52 - GEnogo

Solch notor. "Knappen-HATER" sind wirkl. peinl. fürn RUHRPOTT.
Jeff & refi@ bringens eigentl. aufn Punkt: Des letzteren Grüßen
aus der akt. >Fußb.-Hauptstadt< schließ ich mich natürl.sportl. an!

PS: Der >TELLER< kommt sicher wieder in den Pott zur. viellt. im MAI!
Das Bergerfeld wird er wohl bisken später erst besuchen können!
Kenn selber genug Borussen, die dies selbst den Blauen...gönnen,
natürl. bloß bei abgehängter Bvb-Position und ..bereits gespieltem
DERBY! Genau dies hat der gute Gerald 2007 net so ernstgenomm!

GLÜCKauf für alle Revier-Rivalen! Vereint gegen das `Pöler`- Imperium
süddt. `Landwirte`.

03.03.2019 - 17:23 - Ostwestfale

Spottkommentare aus Fanzines leitartikelartig thematisierten? Grotesk! Was genau hat das hier zu suchen?

03.03.2019 - 14:45 - easybyter

Der Frust muss tief sitzen, da man jetzt die Meisterträume langsam aber sicher begraben muss. Es denken Gott sei Dank nicht alle Dortmund-Fans so und das ist gut so. Hass und Häme herrschen ja leider zur Zeit in vielen Foren. Aber es gibt auch Menschen, die Verstand und Herz haben. Das tröstet sehr. Glück Auf!

03.03.2019 - 10:33 - lappes

Fazit : Beitrag überflüssig,Carolines Meinung ist reine Stimmungsmache und steht nicht stellvertretend für alle BVB Fans !

Immer zuerst vor der eigenen Haustür alles sauber halten !

03.03.2019 - 09:38 - Goli

Da bleibt dann nur die schwarz gelbe BananenSCHALE ! Wie bekloppt die sind.

03.03.2019 - 09:24 - zivilpolizei

Über S04 herziehen aber als ehm. Tabellenführer bei einem Abstiegskandidaten 2:1 zu verlieren ist natürlich sportlich ein Erfolg...

Die Dortmunder sind nicht die hellsten Kerzen auf der Torte möchte man annehmen.

03.03.2019 - 09:12 - JeffdS

Was für eine dumme Aussage .. und sie ist bestimmt keinen Bericht wert. Ich kenne Dortmunder, die wollen den Teller am Ende der Saison .. wer freut sich über eigene Niederlagen, die andere schädigen? Also bitte nicht die Ausnahme (kranke Leute) als Regel verkaufen ..

03.03.2019 - 08:23 - Kuk

Das sind keine Ruhrfestspiele in diesen Wochen, nicht bei S04 und nicht beim BVB.
S04 läuft 7 km weniger als Düsseldorf
BVB läuft unfassbare 11 km (!) weniger als Ausgsburg
Solange sich das nicht ändert, bleiben sie in der Krise, beide, S04 und der BVB !

03.03.2019 - 05:27 - Julius.Oppermann

In München feixt man über die Ruhrgebietsvereine, die sich gegenseitig zerfleischen. Am Ende hat München erneut das Double und der Ruhrpott ist wieder auch fußballerisch der Gelackmeierte.

03.03.2019 - 00:41 - MaiHei

Das bedeutet dann ja, dass der BvB nur gegen Abstiegskandidaten Punkte lässt.
Derby-Sieg also für Schalke...?!

02.03.2019 - 22:37 - refn

Wer ernsthaft Schalke in Liga 2 schießen will, hat den Fußball nie geliebt. Die Bundesliga und vor allem das Revier braucht diese Rivalität! Da war wohl der Erfolg Grund der Vereinswahl. Wahrscheinlich aus großer Entfernung heraus. Grüße aus Dortmund.

02.03.2019 - 22:08 - rwekopo

Hm,kann ich eigentlich auch nicht drüber lachen.Klingt eher wie Verzweiflung seitens des BVB!

02.03.2019 - 21:55 - Staublunge

Watt ham wa gelacht.

Richtig dufte Humorkanonen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken