Tabellenplatz 16 und erst zehn Tore erzielt – das hatte sich Dirk Flock anders vorgestellt. Nun soll allerdings der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt werden.

WL 1: Expertentipp

FC Gütersloh sucht den Anschluss

15. Oktober 2009, 19:07 Uhr

Tabellenplatz 16 und erst zehn Tore erzielt – das hatte sich Dirk Flock anders vorgestellt. Nun soll allerdings der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt werden.

Ein erster Schritt in diese Richtung war der 1:0-Erfolg in der Vorwoche gegen Schlusslicht Davaria Davensberg. „Jetzt wollen wir endlich die Kurve kriegen und wieder ans Mittelfeld heranrücken,“ sagt Flock. Der ehemalige Erst- und Zweitligaspieler (u.a. 1. FC Kaiserslautern, Werder Bremen, Arminia Bielefeld und FC Gütersloh) ist sich sicher, dass seine Mannschaft mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird. „Am Ende der Spielzeit werden wir im gesicherten Mittelfeld stehen.“

Dass es bis jetzt noch nicht so gut lief, liegt für den Spielertrainer des Westfalenligisten in erster Linie an der niedrigen Torausbeute. „Wir waren in vielen Spielen feldüberlegen und hätten als Sieger vom Platz gehen können. Aber im Angriff hat uns die Durchschlagskraft gefehlt und dann haben uns individuelle Fehler in der Abwehr das Genick gebrochen“, erklärt Flock. Im Match gegen die Reserve des SC Preußen Münster sollen seine Kicker die nötigen Treffer erzielen, damit der 2:0-Tipp des Trainers aufgeht.

Den 11. Spieltag tippt Dirk Flock (Spielertrainer FC Gütersloh 2000):

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren