Steffen Heidrich ist am Montagabend nach dreijähriger Amtszeit mit sofortiger Wirkung als Manager des Bundesliga-Absteigers FC Energie Cottbus zurückgetreten.

Cottbus: Manager weg

"Mein Herz hängt am FC Energie"

sid
11. August 2009, 08:28 Uhr

Steffen Heidrich ist am Montagabend nach dreijähriger Amtszeit mit sofortiger Wirkung als Manager des Bundesliga-Absteigers FC Energie Cottbus zurückgetreten.

Zuvor hatte der 42-Jährige das Vereinspräsidium schon am Wochenende über seinen Schritt informiert.

"Mein Herz hängt am FC Energie Cottbus, weshalb es mir wichtig war, den Verein nicht sofort nach dem schmerzhaften Saisonende zu verlassen. Wir konnten so die für die schwere neue Saison enorm bedeutsame Sommervorbereitung geordnet angehen, was für den Einstieg des neuen Trainers Claus-Dieter Wollitz sehr wichtig war. Es gibt für einen solchen Schritt keinen optimalen Zeitpunkt. Dennoch glaube ich, dass nach dem weitgehenden Abschluss der Personalplanungen und dem erfolgreichen Saisonstart jetzt der Moment gekommen ist", erklärte Heidrich.

Gespräche mit möglichen Nachfolgern will der Verein in den kommenden Tagen führen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren