Die SG Wattenscheid 09 hat Marco Rudnik, Trainer der A-Junioren, mit sofortiger Wirkung zum Jugendcheftrainer ernannt. Dies gab Christoph Klöpper, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung der SG 09, am Donnerstag bekannt.

Wattenscheid: Blank beerbt Rudnik als A-Jugend-Trainer

"Die Konstellation passt hervorragend"

12. März 2009, 21:37 Uhr

Die SG Wattenscheid 09 hat Marco Rudnik, Trainer der A-Junioren, mit sofortiger Wirkung zum Jugendcheftrainer ernannt. Dies gab Christoph Klöpper, Sportlicher Leiter der Jugendabteilung der SG 09, am Donnerstag bekannt.

"Marco Rudnik ist ab sofort nicht mehr Cheftrainer der A-Junioren. Wir werden mit ihm in anderer Funktion weiter arbeiten. Er bekleidet künftig den Posten des Jugendcheftrainers, wird konzeptionell beim Aufbau des Nachwuchsleistungszentrums in den Altersklassen U15 bis U19 (Koordination, Trainingsinhalte, Kaderzusammenstellung etc.) sowie im Scouting für uns tätig sein".

Ein Nachfolger für den Trainerposten ist bereits gefunden. Mit Stefan Blank kommt ein langjähriger Bundesliga-Profi, der auch eine Saison für die SG Wattenscheid 09 spielte, zurück an die Lohrheide. Sein Assistent wird Thorsten Grede, bisher Trainer der 09-Minikicker.

"Die Konstellation passt hervorragend. Stefan Blank ist ein alter 09er, wohnt in der Gegend und kann sich nun in die Aufgabe reinarbeiten und die Jungs kennen lernen. Unabhängig von der Ligazugehörigkeit kann er nun die Planungen für die neue Spielzeit vorantreiben", freut sich Christoph Klöpper über die Verpflichtung des neuen Übungsleiters. "Die U19 ist somit personell hervorragend aufgestellt. Stefan Blank passt vom Typ wie auch inhaltlich bestens in das junge Team. Er ist ein Newcomer im Trainerbereich, kann motivieren und bringt enorme Fachkompetenz mit."

Stefan Blank ist in dieser Woche 32 Jahre alt geworden und hat zuletzt bei der A-Jugend des FC Schalke 04 unter Norbert Elgert hospitiert. Seine Stationen als Aktiver führten ihn nach seinem Profidebüt bei der SG Wattenscheid 09 zu Hannover 96, Werder Bremen, VfB Stuttgart, FC St. Pauli, Alemannia Aachen, 1. FC Kaiserslautern und zum MSV Duisburg, ehe er seine Karriere bedingt durch eine Sportinvalidität vorzeitig beenden musste. Er ist Inhaber der B-Trainerlizenz und wird in diesem Jahr auch die A-Lizenz erwerben.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren